Bislang haben wir hin und wieder über gestohlene wertvolle Whisky-Flaschen berichten müssen – diesmal hat die ganze Sache neue Dimensionen erreicht – und zwar in den USA, genauer gesagt in Kentucky.

Dort, so berichtet The Courier Journal, sind fünf Whiskey-Fässer aus der Wild Turkey Distillery in Lawrenceburg gestohlen worden. Jedes dieser Fässer ist bis zu 6000 Dollar wert. Jetzt sind sie wieder aufgetaucht – und zwar bei einem Einwohner der Stadt Lawrenceburg in dessen Garten, zusammen mit einer relativ martialischen Waffensammlung (der Originalartikel bietet Bilder von Fässern und Waffen, die wir hier aus Copyright-Gründen nicht bringen können).

Schon einmal gab es einen international beachteten Fall, bei dem Fässer aus einer Destillerie gestohlen wurden, und zwar 2013 in der Buffalo Trace Distillery, damals ging es um Fässer mit Pappy van Winkle Whiskey. Der Fall ist nach wie vor nicht gelöst, obwohl ein Angestellter der Destillerie verhaftet wurde.

wildturkey