Auf Whisky Advocate wird berichtet, dass heute Pläne für eine neue Lowland Distillery bei East Kilbride im Süden Glasgows bekannt wurden. Die Burnbrae Distillery soll in einer ehemaligen Rolls Royce Fabrik entstehen, wo das Unternehmen bereits einige Lagerhallen und eine Füllstation hat, und bis Herbst 2017 den Betrieb aufnehmen.

Die Betreiber sind vielleicht namentlich nicht allen bekannt, aber man wird das Unternehmen für seine unabhängigen Abfüllungen kennen: Hinter dem Projekt steht Campbell Meyer & Co. Ltd, eine Firma, die sich als Blender (Pipe Major, McIvor, Highland Chief) unabhängiger Abfüller (Hart Brothers) und Exporteur betätigt. Man will in Burnbrae bis zu 2 Millionen Liter Alkohol pro Jahr destillieren. Spatenstich soll im Herbst sein, das Projekt ist dem Vernehmen nach komplett ausfinanziert.

Colin Barclay, der Vorsitzende von Campbell Meyer & Co. Ltd, ist der Neffe des Entwicklers der Destillerie in Loch Lomond und hat über 25 Jahre Erfahrung in der Whiskyindustrie – die Pläne sind also fundiert und kommen nicht von irgendwo.

Die Stills für die Destillerie sind bereits bestellt und die Planung ist weit fortgeschritten – was die technischen Hintergründe der Anlage sind, können Sie dem Artikel auf Whisky Advocate entnehmen.

Auf unserem Bild sehen Sie die Lage der Rolls Royce Fabrik in East Kilbride. Bild von Google Maps.

rreastkilb