Dienstag, 11. August 2020, 20:36:54

Whisky des Monats August 2020: Dingle Single Malt 5th Small Batch Release

Von der Küste im Süd-Westen Irlands kommt unsere Empfehlung für diesen Monat

Limitiert! Dieser kleine Zusatz hat sich zum Zauberwort im Whisk(e)y-Handel entwickelt. Die Aussicht auf eine vermeintliche Exklusivität lässt Augen und Preise größer werden. Bei unserer regelmäßigen Suche nach der monatlichen Genuss-Empfehlung aus der Redaktion ist eine eingeschränkte Verfügbarkeit allerdings ein Ausschlusskriterium. Und eine uns nicht überzeugende Qualität und ein ambitionierter Preis sind es ebenso. Im August finden wir unseren Kandidaten, der den Kriterien unseres Dreiklangs Qualität-Verfügbarkeit-Preis entspricht, auf der Grünen Insel. Doch drücken wir beim Kriterium der Verfügbarkeit in diesem Monat ein Auge zu und wählen eine limitierte Abfüllung. Denn unser Whisky des Monats im August ist das Dingle Single Malt 5th Small Batch Release.

Limitiert: Begrenzte Verfügbarkeit oder hohe Exklusivität?

Was ließe es sich trefflich über das kleine Wörtchen ‚Limitiert‘ philosophieren! Abseits von Zeit und Raum unterliegt möglicherweise alles einer Limitierung. Doch sicher sein können wir uns hier nicht. Auch in unserer kleinen, beschaulichen Whisk(e)y-Welt sind wir nicht in der Lage, mit Sicherheit zu behaupten, welche Abfüllung ein Label ‚Limitiert‘ tragen darf. Oder sogar tragen muss. Oder sich auf keinen Fall damit schmücken sollte.

Bei manchen Bottlings ist die begrenzte Verfügbarkeit explizit und auffällig ausgewiesen. Manches mal nur mit einem leichten Hinweis auf eine beschränkte Flaschenanzahl. In einigen Fällen ist diese exakte Zahl der abgefüllten Flaschen auch im Kleingedruckten zu lesen. Und bei wenigen Abfüllungen dokumentiert eine (möglicherweise auch noch per Hand geschriebene) Flaschennummer auch noch den eigenen Platz im Ranking der Exklusivität.

Welchen Exklusivität hat eine nummerierte Flasche aus einem Batch, welches 30.000 Bottles umfasst? Können wir hier noch von ‚Limitiert‘ sprechen? In diesem Monat küren wir die fünfte Ausgabe der Dingle Single Malt Small Batch Releases zu unserem Whiskey des Monats und verneinen somit diese Frage. Möglicherweise wählen wir zu einem anderen Zeitpunkt einmal die andere Option der Beantwortung. Denn im August 2020 berücksichtigen wir zusätzlich, dass eine Brennerei, die am 19. Dezember 2012 ihr erstes Fass abfüllen konnte, nur ‚Limitiert‘ abfüllen und veröffentlichen kann. ‚Limitiert‘ ist hier also keine künstliche Verknappung zum jetzigen Zeitpunkt, sondern in der bisherigen Geschichte der Destillerie verankert.

Dreifach gebrannt im County Kerry

Anders als manche der neuen irischen Brennereien, füllt The Dingle Whiskey Distillery im Süd-Westen Irlands, im County Kerry, nur ihren eigenen Spirit in ihre eigenen Flaschen. Sie stellen (neben Vodka und Gin) sowohl Single Malt Whiskey als auch Single Pot Still Whiskey her. Beide Varianten sind klassisch-irisch dreifach destilliert. Und es dauerte dann natürlich auch diese berühmten drei Jahre und einen Tag, die in Irland nötig sind, bis die Brennerei aus Dingle zum ersten Mal eine Flasche Whiskey in und mit ihrem Namen abfüllen durfte. Ihr Fass Nr. 2 ergab 252, mit 60,8 % Vol. in Fassstärke abgefüllte Flaschen.

The Dingle Small Batch Releases

Schon im Folgejahr erschien die erste Ausgabe ihrer Small Batch Releases. Das Konzept hinter den Releases bleibt bis heute unverändert: In natürlicher Farbe und ohne Kühlfiltrierung bilden zwei in unterschiedlicher Alkoholstärke abgefüllte Bottlings ein Small Batch Release. Der in Fassstärke abgefüllte Teil ist auf 500 Flaschen limitiert, der mit 46,5 % Vol. befüllte Teil kommt in einer deutlich höheren Auflage daher. Mittlerweile sind es bekanntlich 30.000 Flaschen, wir erwähnten dies ja bereits.

Bourbon, Pedro Ximénez und Madeira Fässer miteinander vermählt

Für die aktuelle Nummer 5 ihrer Small Batch Releases wählte die Dingle Distillery aus ihrem gut gefüllten Fasslager Bourbon, Pedro Ximénez und Madeira Fässer aus und vermählte diese miteinander. Auf die Bourbonfässer entfallen 45 % stellen, den gleichen Anteil nimmt der Pedro Ximénez ein. Die verbleibenden 10% stehen den Madeira-Fässern zur Verfügung. Dingle Single Malt 5th Small Batch Release finden wir im stationären wie digitalen Fachhandel zu einem Preis von etwas mehr als 60 €.

Das mag preislich ein wenig höher als sonst an dieser Stelle gewohnt sein. Doch wer Interesse an der dynamische Szene der neuen irischen Destillerien hat, erhält hier einen fein komponierten und ausgewogenen Irish Whiskey. Neben ihren dreifach destillierten Single Malts kommen aus der Dingle Whiskey Distillery auch noch der typisch-irische Single Pot Still Whiskeys. Dieser wird ebenfalls in Batches veröffentlicht. Allerdings ist Batchgröße hier deutlich kleiner. Vom aktuellen Dingle Third Single Pot Still Release sind 3.400 Flaschen verfügbar. Allerdings bewegen wir uns preislich dagegen mit knapp 100 € auch in einer höheren Region.

Wer möchte über die Destillerie am Rande des beschaulichen Ortes Dingle erfahren möchte: Vor knapp einem Jahr bot sich uns die Gelegenheit, die Dingle Whiskey Distillery zu besuchen. Den Bericht zu unserem Besuch finden Sie hier, eine fotografische Führung durch die Brennerei hier.

Unsere Partner

Button Kirsch Whisky
Bruichladdich 125×125
Whiskyhaus Button
Partnerbutton Frank Bauer
St. Kilian Partnerbutton
JJCorryIW Button
Mackmyra Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Kaspar Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

PR: Starward Two-Fold und Starward Nova aus Australien jetzt auch auf dem deutschen Markt erhältlich

Australischer Whisky aus einer innovativen Brennerei in Melbourne - jetzt neu in Deutschland

Nc’Nean Distillery: Die allerersten zehn Whiskyflaschen werden ab 14. 8. für gute Zwecke versteigert

Die Versteigerung auf Whiskyauctioneer.com läuft vom 14. bis 17. August

Video: Ralfy verkostet Glen Garioch 1997, 56,7% vol., Batch 12 (Review #838)

Eine Originalabfüllung mit ordentlich Alkoholgehalt, die bei Ralfy gut, aber nicht euphorisch aufgenommen wird...

Forbes: Charles MacLean empfiehlt seine aktuell liebsten fünf Blended Scotch Whiskys

Die Lieblings-Blends von Master of the Quaich und Whiskyexperten Charles MacLean

Serge verkostet: Glen Scotia x2

Diesmal will keine rechte Freude aufkommen...

PR: 25.08.2020 – Der perfekte Maker´s Sour zum Whisky Sour Day 2020

Ein Cocktail, der nicht nur an heißen Sommertagen gefällt - mit Rezept

J. J. Corry veröffentlicht The Lock-In Blended Irish Whiskey

Die Version in Fasstärke ist bereits ausverkauft, die Standardabfüllung momentan noch erhältlich - Link im Artikel

PR: Position des HR Director bei Brown-Forman mit Alejandro Barrios Villela Deutschland neu besetzt

Die Position des HR Director war bei Brown-Forman Deutschland seit Jahresbeginn vakant

Werbung

- Advertisement -
Timorous Beastie Rectangle 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Whiskystube
X