St. Kilian Whisky
 

Sehr gut verfügbar, von hoher Qualität und mit einem recht attraktiven Preis: Auch im Jahr 2018 bleiben die Kriterien für unseren Whisky des Monats unverändert. Unsere Wahl fällt halt nicht immer genau auf einen einzigen Whisky, es sind manchmal auch mehrere einer Serie. So wie in diesem Monat unsere Wahl auf Big Peat, Timorous Beastie, Scallywag, Rock Oyster, The Epicurean und The Gauldrons fällt. Oder kurz zusammengefasst: Unsere Empfehlung für den Januar 2018 sind die Remarkable Regional Malts aus dem Hause Douglas Laing.

Wer immer auch die Idee hatte, jeder schottischen Whisky-Region jeweils ein eigenes Aromen-Profil zuzuweisen, dem kann man nur gratulieren. Die Unübersichtlichkeit, welche sich für Whisky-Novizen angesichts der großen Anzahl der Destillerien bietet, weicht ein wenig. Die Orientierung fällt deutlich leichter, und schnell können die eigenen Vorlieben und Favoriten formuliert werden.

Dass hier, wie bei jedem System, auch Härtefälle und vielleicht nicht ganz Passendes entstehen, versteht sich von selbst. Wozu gehört eine Brennerei, deren Warehouses in einer anderen Whisky-Region liegen als das Destillerie-Gebäude? Welche Gemeinsamkeiten haben die Whiskys von Talisker, Jura, Arran und den Orkney Islands ? Und warum gibt es eine Whisky-Region, zu der lange nur eine einzige Brennerei gehörte?

Der unabhängige Abfüller und Blender Douglas Laing blickt auf eine fast siebzigjährige Geschichte als Whisky-Spezialist zurück. Mit seinen Remarkable Regional Malts nimmt er die Whisky-Regionen auf und interpretiert sie durch seine Blended Malts auf eigene Weise. So repräsentieren Big Peat (Islay), Timorous Beastie (Highlands), Scallywag (Speyside), Rock Oyster (Islands) The Epicurean (Lowlands) und The Gauldrons (Campbeltown) die verschiedenen Varianten des Scotch Whisky. Als Small-Batch-Abfüllung gekennzeichnet und mit einem aufwändigen Design geschmückt, verdeutlicht Douglas Laing, das es hier nicht um eine Vereinheitlichung eines Geschmackprofils geht, sondern um Charakteristika einer Whisky-Region, welche von Batch zu Batch unterschiedlich interpretiert sind. Und dies alles gemäß dem Firmenmotto „no colouring – no chillfiltration – no nonsense“.

Big PeatSchon auf dem Label verdeutlicht der knollennasige Bärtige, mit zugekniffenen Augen und einer starken Brise trotzend, was vom Big Peat zu erwarten ist. Mit seinen Aromen von Salz, Torf und Rauch repräsentiert er die Whiskys der Insel Islay. Big Peat enthält Whiskys der Brennereien Ardbeg, Caol Ila, Bowmore und Port Ellen.

Timorous BeastieAus den Brennereien Blair Athol, Glen Garioch, The Dalmore und Glengoyne kommen unter anderem die Whiskys für diesen Vertreter der Region Highlands und sorgen für die den Highlands zugeschrieben Aromen: Heide kombiniert mit floralen Noten, würzig mit einem Anflug von Holz. Namenspate ist hier eine eine kleine und schüchterne Maus aus Robert Burns Gedicht „To a Mouse“.

ScallywagLeicht verschmitzt lächelnd begrüßt uns hier ein Foxterrier. Dieser süße, kleine und zugleich ein wenig freche Hund lässt uns den Charakter der Speyside-Whiskys erahnen: Fruchtig, süß und gleichzeitig würzig. Die hier verwendeten Whiskys kommen unter anderem von Mortlach, Macallan und Glenrothes lagerten sowohl in früheren Bourbon- als auch spanischen Sherry-Fässern.

Rock Oyster

Salzige und maritime Aromen, gepaart mit ein klein wenig torfigem Rauch und einer gewissen Würzigkeit, dies finden wir beim Vertreter der Islands. Neben Whisky von den Inseln Arran, Orkney und Jura enthält Rock Oyster auch Islay-Whisky.

The EpicureanDie Lowlands repräsentiert The Epicurean, diese Abfüllung ist zugleich auch eine Hommage. In den 30er Jahren wurden in Glasgow so wichtige Persönlichkeiten bezeichnet, welche auf keiner Gästeliste fehlen durften und auf Partys stets im Mittelpunkt standen. Wir finden hier Zitrus, florale Noten und Kräuter sowie Aromen gemälzter Gerste.

The GauldronsSeit dem letzten Herbst finden wir nun auch den Campbeltown-Vertreter (The Gauldrons bedeutet „Bucht der Stürme“) bei den Remarkable Regional Malts. Mit diesem Vatted Malt sind nun alle Whisky-Regionen vertreten. The Gauldrons zeigt neben seiner Salzigkeit noch Getreidenoten, welche begleitet werden von Rauch und Süße.

 

Die Standard-Abfüllungen der Remarkable Regional Malts sind mit einem Preis von 40 – 50 € im Fachhandel zu finden. Sie bieten damit einen preislich attraktiven und qualitativ hohen Einstieg in Schottlands Whiskys. Dazu gibt es verschiedene Sondereditionen und Special Releases: mit speziellen Finishes, in Fassstärke, zu Weihnachten, zur Fèis Ìle, als Abfüllung für spezielle Regionen, als personalisierte Abfüllung anlässlich besonderer Jubiläen oder mit einer expliziten Altersangabe. Und dann allerdings auch mit anderen, weil höheren Preisen.