Samstag, 18. Januar 2020, 07:24:50

Whiskyexperts 2019/2020 – Ein Rück- und Ausblick

Der Jahreswechsel ist eine beliebte Zeit für Rück- und Ausblicke - und für ein Danke!

Glenallachie for whic

Der Jahreswechsel ist eine beliebte Zeit für Rück- und Ausblicke, gute Vorsätze, „xxx des Jahres“ und so weiter. Für uns ist es vor allem ein Anlass, Ihnen allen zu danken. Zu danken für das Interesse an dem, was wir Tag für Tag für Sie tun – und dass dieses Interesse von Tag zu Tag, von Monat zu Monat größer wird, und zwar in einem Ausmaß, das wir – in unseren Anfängen im Jahr 2013 – nicht für möglich gehalten haben.

Hier ein paar Zahlen dazu: 2019 sind wir im Vergleich zum Vorjahr und unter den unbestechlichen Augen von Google Analytics nochmals gewachsen, und zwar um 26% bei den Besuchern, 31% bei den Sitzungen und 23% bei den Artikelaufrufen. Fast eine halbe Million Besucher waren es 2019, die sich für unsere Inhalte interessierten – und sie haben unsere Artikel über 2,4 Millionen Mal aufgerufen.

Solche Zahlen verpflichten, zumal sie in unserem Fall nicht durch Foren oder einen Shop „aufgefettet“ werden, sondern tatsächlich das Interesse an Informationen über Whisky in all seinen Spielarten repräsentieren. Dementsprechend haben wir uns auch angestrengt, Ihnen neben der aktuellen Berichterstattung Whisky auch aus erster Hand erlebbar zu machen.

2019 haben wir Destillerien in Südafrika, Indien, Deutschland, den USA, Schweden, Dänemark, England, Taiwan, Irland und natürlich auch Schottland besucht und Berichte von dort mitgebracht, zum Teil mit exklusiven Einblicken, die Sie in dieser Art sonst nirgendwo gefunden haben (einige Bilder davon unten stehend). Wir haben Messen besucht, Interviews geführt, Whiskys verkostet, recherchiert und informiert. Und es hat bei aller Arbeit viel Spaß gemacht. Das muss auch einmal gesagt werden.

In diesem Sinne wird es Sie sicher nicht verwundern, dass wir auch nach fast sieben vollen Jahren Whiskyexperts (in denen wir Sie keinen einzigen Tag ohne einen Beitrag ließen) nach wie vor große Lust haben. Lust auf Whisky, Lust auf die Leute, die mit Whisky zu tun haben – sei es als Genießer oder in Destillerien, im Handel oder im Vertrieb, Lust auf Whiskyexperts und das Arbeiten für Sie.

Was können wir also jetzt schon über Whiskyexperts 2020 sagen? Dass vieles, was Sie gewohnt sind, gleich bleiben soll. Und dass sich einiges dennoch ändern wird. Hinter den Kulissen haben wir im Dezember zum Beispiel an einem sanften Redesign der Seite gearbeitet. Wir wollen damit unseren Auftritt auf den verschiedensten Endgeräten harmonisieren und optimieren – PC, Tablet quer und hoch, Handy. Und wir wollen die über 11.000 Artikel, die sich mittlerweile in unserem Archiv befinden und einen Wissensschatz zu Whisky aus den letzten sieben Jahren darstellen, besser und übersichtlicher präsentieren, denn wir können aus unseren Analysedaten sehen, dass viele der Artikel auch nach Jahren noch recht gefragt sind.

Gleichzeitig haben wir den Code etwas optimiert und unserem Server aufgerüstet, sodass das Redesign auch etwas mehr Geschwindigkeit bringen sollte.

Das sanfte Redesign wird pünktlich mit 1. Januar online gehen, und wir hoffen, dass es so sanft ausgefallen ist, dass es erst auf den zweiten Blick auffällt. Gewohntes sollte eben nicht zu schroff geändert werden.

Auch viele gewohnte Rubriken werden wir im nächsten Jahr wie gehabt fortsetzen: Die Whiskyvideos der Woche von deutschen Vloggern ebenso wie die „Fremden Federn“, in denen wir auf Verkostungsnotizen aus der deutschen Whiskyszene hinweisen. Beide Formate sind sehr beliebt, und wir freuen uns, dass wir so die Szene ein wenig unterstützen können. Ersetzen werden wir allerdings in absehbarer Zeit unsere Sonntagsvideos – es wird leider immer schwerer, gutes und vor allem unter CC-Lizenz erhältliches Material zu finden.

Ansonsten bleibt uns nur noch, Ihnen einen guten Rutsch ins neue Jahr zu wünschen – und ein glückliches, friedvolles und erfolgreiches 2020. Wenn wir uns sorgsam umschauen, dann leben wir als Mitteleuropäer in einer guten Region in einer guten Zeit und unter guten Umständen. Zu ändern und zu verbessern gibt es immer was – und wenn wir unsere Energie darauf verwenden, es vor allem und zuerst bei uns selbst zu tun, dann kann das Gute nur besser werden.

In diesem Sinne wünschen wir: Frohes Feiern! Und ausnahmsweise ist heute auch anderes als Whisky erlaubt 😉

Unsere Partner

Button Kirsch Whisky
JJCorryIW Button
Whiskybotschaft Button
St. Kilian Partnerbutton
Kaspar Button
GaG Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Partnerbutton Frank Bauer
Mackmyra Partnerbutton
Bruichladdich 125×125

Werbung

- Advertisement -
Irish Whiskeys Rect

Neueste Artikel

Fünf neue Abfüllungen von West Cork Distillers: Die Cask Collection

Fünf neue Abfüllungen von West Cork Distillers kommen in den nächsten Wochen auf den Markt - wir haben die Details

Beam Suntory spendet AU$500.000 für Opfer der australischen Buschbrände

Auch Diageo hat bereits für das australische Rote Kreuz gespendet

Arbikie Distillery exportiert in Zukunft auch in die USA

Die Brennerei ist damit bereits in 15 Ländern vertreten...

Vinexpo & IWSR Drinks Market Analysis: Whisky wächst +7,9% bis 2023

Das Geschäft mit dem Whisky wird sich laut den Prognosen immer mehr nach Asien verlagern...

Talisker Whisky Atlantic Challenge: Söhne von Charles Maclean mit Weltrekorden im Ziel

Ewan, James und Lachlan Maclean sind das erste und schnellste Brüder-Trio, das je den Atlantik überquert hat...

Das World Whisky Forum reist in die USA

Die Veranstaltung findet vom 18. bis 20. Februar in der Westland Distillery statt

Killowen Distillery unterstützt Southern Area Hospiz

Die nordirische Destillerie füllte hierfür ein ganz besonderes Fass ab

Serge verkostet: Springbank im Januar

In diesem Jahr sind monatliche Springbank-Sessions geplant

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019
X