Donnerstag, 28. Januar 2021, 08:24:47

Whiskystats: Auktionspreise im November gaben nur mehr leicht nach

Ist der Rückgang der Preise bald vorbei?

Zwar ist das nun bereits der vierte Rückgang in Folge, und damit der längste seit 2013, als Whiskystats begann, Whiskypreise am Sekundärmarkt zu untersuchen, aber die Geschwindigkeit des Preisverfalls hat deutlich nachgelassen: mit einem Minus von 0.7% im Vergleich zum Vormonat ist der Index nur mehr sanft zurückgegangen. Die Preise der meistgehandelten Flaschen bewegen sich damit auf dem Niveau des Juli 2018.

Regional betrachtet ist Islay der große Verlierer – mit einem Minus von 5%. Damit haben die Abfüllungen von dort jene 25% Wertsteigerung seit November 2018 wieder gänzlich verloren. Mit verantwortlich für den neuesten Rückgang sind auch die -7% bei Abfüllungen aus Port Ellen.

Begehrt sind momentan Abfüllungen der Destillerie Rosebank, die knapp davor ist, Hanyu als führende Brennerei im Index abzulösen.

Dies und andere interessante Fakten (wie zum Beispiel die Preisentwicklung bei den GoT-Abfüllungen) kann man dem Artikel auf Whiskystats und dessen Diagrammen entnehmen. Bleibt abzuwarten, wie sich die Preise am Sekundärmarkt im nächsten Jahr entwickeln werden…

Danke an Leser jedi für den erneuten Hinweis.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X