Freitag, 24. Januar 2020, 00:23:05

Wird auch Deanston renoviert?

Nach Tobermory und Bunnahabhain überlegt Distell, auch in ihre dritte Brennerei zu investieren

Glenallachie for whic

Die südafrikanische Distell Group besitzt drei schottische Destillerien: Tobermory, Bunnahabhain und Deanston. In Tobermory ist Generalsanierung angesagt – der Betrieb ist für zwei Jahre bis Februar 2019 eingestellt und es wird kein Whisky hergestellt, das Besucherzentrum bleibt aber geöffnet. Bei Bunnahabhain will man 11 Millionen Pfund in eine Erneuerung der Gebäude und Anlagen stecken, diese Arbeiten sollen drei Jahre andauern.

Dass man solcherlei auch bei Deanston vorhat, das hat Richard Rushton, der Managing Director von Distell, in einem Gespräch mit The Spirits Business angedeutet. Bei Burn Stewart, dem Vorbesitzer, von dem Distell die drei Destillerien im Jahr 2013 erworben hat, hätte man generell zu wenig in die Lagerbestände und in die Anlagen investiert. Distell, so Rushton, hätte nun über die ersten paar Jahre massiv in die Bestände investiert und könne sich nun dem weiteren Problemfeld zuwenden.

Es sei zunächst daran gedacht, die Lagerhäuser in East Kilbride auszubauen und zu renovieren, aber auch Deanston sei im Visier für solche Maßnahmen. Das sei nur logisch, wenn man sieht, wie sehr die Highland-Destillerie in den letzten Jahren in der Gunst des Publikums gestiegen sei.

Rushton betont, dass die Investitionen nicht einen Ausbau der Produktion bedeuten würden. Man würde sich vielmehr darauf konzentrieren, die bestehenden Anlagen, Besucherzentren und Lager bestmöglich zu renovieren und zu präsentieren.

Lagerhaus von Deanston. Bild: Marcel Freudenstein

Unsere Partner

GaG Partnerbutton
Whiskyhaus Button
Bruichladdich 125×125
Kaspar Button
Mackmyra Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Partnerbutton Frank Bauer
St. Kilian Partnerbutton
Button Kirsch Whisky
JJCorryIW Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

The Daily Beast: Amerikas erste Bourbon-Familie: Die Familie Beam

Mitglieder der Beam-Familie haben in Dutzenden verschiedener Brennereien gearbeitet und prägten den amerikanische Whiskey

Coolhunting: Die neuen The Royal Salute, vorgestellt in Indien

Inklusive eines Interviews mit Global Ambassador Malcolm Borwick und Whisky Consultant Barnabé Fillion

Falstaff: Whisky aus den Swiss Highlands

Ein kurzer Blick in die noch recht junge Szene der Schweizer Whisky-Brenner

Wemyss Malts präsentiert Black Gold – Bowmore 1989 Single Cask

Das Familien geführte Spirituosenunternehmen Wemyss Malts feiert seinen 15. Geburtstag und beginnt die Feierlichkeiten dieses Jubiläums mit einer ganz besonderen Bottling. Wemyss...

Serge verkostet: Weitere acht Abfüllungen aus Caol Ila

Wieder lauter Unabhängige, und wieder alle gut bis ausgezeichnet...

The Whisky Exchange realsiert in London seine dritte Filiale

Die Eröffnung der Zweigstelle in der Nähe des Borough Markets ist Ende des Monats

Namensstreit um "Loch Ness" als Handelsmarke geht in nächste Runde

Loch Ness Spirits starten Cowdfunding, um Prozesskosten der Berufung durch Duncan Taylor Whisky zu finanzieren - Duncan Taylor veröffentlicht Statement

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019
X