Donnerstag, 04. Juni 2020, 06:52:30

Jack Daniels vs. Diageo – Kampf um Whiskygesetze in Tennessee

Glenallachie for whic

Die Washington Post bringt heute einen interessanten Artikel über den Kampf zweier Giganten über den Begriff „Tennessee Whiskey“. Was sich zunächst wie ein kleinlicher Streit über die Fässer für Tennessee Whiskey liest, ist in Wirklichkeit eine hochbrisante Auseinandersetzung über die Art, wie Whiskey hergestellt wird.

Momentan ist es per Gesetz notwendig, dass Tennessee Whiskey., so wie jeder andere amerikanischen Whiskey, in frischen Eichenfässern gelagert werden muss. Diageo will dies nun ändern und ein Gesetz anstoßen, das die Verwendung von gebrauchten Eichenfässern zulässt. Man argumentiert das damit, dass das jetzige Gesetz die kleinen Craft Distilleries benachteiligen würde (wobei natürlich die Tatsache, dass sich der größte Whiskyerzeuger der Welt für die kleine Konkurrenz einsetzt, durchaus einen Nachdenkprozess auslösen kann). Jack Daniels, Im Besitz von Brown-Forman Corp., stellt dem entgegen, dass man damit ein Qualitätsmerkmal des Tennessee Whiskey aufweichen würde (und sagt nicht dazu, dass das Gesetz, das viele der Parameter der Herstellung regelt, Jack Daniels gewissermaßen auf den Leib geschneidert war). Und die angesprochenen Craft Distillers? Die stehen dem Ganzen auch sehr ambivalent gegenüber.

Es wird interessant zu sehen sein, wie dieser Streit ausgehen wird – zumal der Ausgang Auswirkungen weit über Tennessee haben könnte…

all-shadow

1 KOMMENTAR

  1. Die Brown-Forman Corp. dürfte doch weiterhin neue Eichenfässer für ihren JD verwenden? Ich versteh die Aufregung nicht, denn, wenn die Qualität in neuen Fässern besser sein soll, hätten sie eh den Marktvorteil.
    Ist mir aber Jacke wie Hose, denn ich trinke nur schottischen Single Malt Whisky 😉

Unsere Partner

Whiskyhaus Button
Partnerbutton Frank Bauer
Kaspar Button
Bruichladdich 125×125
JJCorryIW Button
Button Kirsch Whisky
Whiskybotschaft Button
GaG Partnerbutton
St. Kilian Partnerbutton
Mackmyra Partnerbutton

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

PR: Dean’s Blended Scotch Whisky zeigt sich mit neuem Etikett und in markanter Form

Der Blend ist ab sofort in einem neuen Gewand im Handel zu finden

PR: Simple Sample und Pat Hock kreieren in Zusammenarbeit eigenen Blended Malt

100% Single Malt Whisky von Islay, den schottischen Inseln und den Highlands

Neu von der Glasgow Distillery: Malt Riot Blended Malt

Der Blended Malt der jungen Destillerie besteht zum Hauptteil aus dem eigenen Glasgow 1770 Single Malt.

Serge verkostet: Ein Marathon mit Bowmore, Etappe 1

Die ersten fünf Schritte einer längeren Reise durch die Abfüllungen der Brennerei auf Islay

Video: Ralfy verkostet Old Perth 41yo Blended Malt (Review #828)

Man könnte es so zusammenfassen: Eine reife Leistung.

PR: Burkhard Rosien folgt Holger Krätz als Sales Director Deutschland bei Beam Suntory

Personalwechsel bei Beam Suntory Deutschland - Rosien folgt Holger Krätz nach

PR: Big Peat bringt acht Jahre alte „A846 Edition“ zum Feis Ile 2020

Ab 8. Juni weltweit erhältlich - der limitierte Big Peat ist eine Hommage an die Straße auf Islay, die viele Brennereien verbindet

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
DeinWhisky
X