10_YEAR_OLD_4e6756c9d525c

Mit dem Verkauf von Bruichladdich an Remy Cointreau war klar, das sich manche Dinge ändern würden. Wie wir bereits berichteten, ist der neue Eigentümer dazu übergegangen, Sondereditionen hauptsächlich über den Travel Retail zu vertreiben (so zum Beispiel die Fassstärke vom PC11 oder den gefinishten Octomore 6.2). Weiters scheint man bei den Preise nochmals kräftig an der Schraube gedreht zu haben: Der Octomore 6.11 wurde im Handel um € 140,- gesehen, der 24jährige Black Art 4.2 gar um satte € 275,-.

Was bislang unsicher war, war das Schicksal der Standardserie. Der Laddie 10, 16 und 22 – man munkelte, dass es diese Standardexpressionen nicht mehr geben würde. Dies wurde nun von Carl Reavey von Bruichladdich dementiert. Hier das Originalzitat:

There are no plans to discontinue the Laddie Ten, Sixteen or Twenty Two, or the Port Charlotte Ten Year Old. We do however have limited quantities of each, which means they not always be available widely.

Übersetzt bedeutet das: Es gibt keine Pläne, den Laddie Ten, Sixteen oder Twenty Two, oder den PC10 auslaufen zu lassen. Allerdings haben wir nur eine begrenzte Menge dieser Whiskys, was bedingt, dass sie nicht immer überall erhältlich sein werden.

3 KOMMENTARE

  1. Gibt es dann bald Bruichladdich nur noch in Travel Retail? und nur noch ganz selten im Whiskyladen vor ort?