Die letzten Reste von Littlemill vor der Verbauung. Foto von Potstill.org
Die letzten Reste von Littlemill vor der Verbauung. Foto von Potstill.org

Es gibt nahezu unbezahlbare Abfüllungen aus Lost Distilleries (Port Ellen, Glen Flagler, Ladyburn), und es gibt solche, die (noch) für relativ wenig Geld erhältlich sind. Littlemill ist eine dieser Destillerien, und gerade im Vorjahr gab es ein paar sehr interessante unabhänigege Abfüllungen davon. Auch heuer kamen und kommen Abfüllungen dieser bereits 1996 demolierten Lowland-Destillerie auf den Markt. Serge Valentin von Whiskyfun hat zwei davon verkostet:

  • Littlemill 36 yo 1977/2013 (40.2%, Cadenhead, small batch, bourbon hogshead, 150 bottles): 88 Punkte (der ist gerade noch rechtzeitig aus dem Fass genommen worden *g*)
  • Littlemill 23 yo 1990/2013 (52,4%, The Whisky Agency, refill hogshead, 332 bottles): 87 Punkte (keine Fruchtbombe, dennoch oder gerade deshalb sehr interessant)