St. Kilian Whisky
 

Eines können wir garantieren: So, wie Sie dank unserer Gastautorin Petra Milde von meinwhisky.com jetzt Whisky genießen können, so haben Sie Whisky noch nie erlebt. Mit einem genialen Rezept fügt sie dem Reigen der passenden Trinkgefäße für Whisky noch eines dazu: Den Bacon-Becher. Sie hat ihn für uns gemeinsam mit ihrem ebenfalls kochbegeisterten Mann gemacht – und wir haben ihn gemeinsam mit ihr, ihm und Thomas Plaue von Diageo, der für die flüssige Befüllung sorgte, ausprobiert. Lesen Sie den Gastbeitrag von Petra Milde hier:

„Schreib doch mal einen Gastbeitrag mit einem Kochrezept für uns“ hatte Bernhard Rems vor einer Weile gemeint. „Irgendwas zum Knabbern vielleicht, passend zum Whisky“. Daran musste ich sofort denken, als vor kurzem in den sozialen Medien ein Rezept für „Bacon Shot Glasses“ die Runde machte. Whisky trinken aus kleinen Speckbechern, die noch dazu mit Schokolade ausgegossen wurden? Wie krank ist das denn, hatte ich im ersten Moment gedacht und dann im zweiten: Das ist so verrückt, das könnte schon wieder gut sein.

baconbechergrossa

Ich genieße sehr gerne einen guten Whisky pur und spüre ihm sensorisch nach. Aber genauso gerne versuche ich, Whisky beim Kochen mit Speisen zu kombinieren wie im Kochblog kochen.meinwhisky.com, in dem ich seit einiger Zeit mit meinem Mann zusammen (bester Koch der Welt) unsere Kreationen und Vorschläge präsentiere. Und manchmal darf es beim Whiskytrinken auch einfach nur um Spaß und unkomplizierten Genuss gehen wie neulich bei der Whiskey-Melone. Da hat zum ersten Mal eine Flasche Jack Daniel’s den Weg in unser Haus gefunden…

Von der Idee, ein Rezept für Bacon Becher zu präsentieren und die Dinger natürlich selbst auch auszuprobieren, war Bernhard begeistert. Er ist halt auch für Spaß zu haben. Und da die Whiskyexperts Bernhard und Dirk einen Besuch der Finest Spirits geplant hatten, war der Zeit- und Schlachtplan schnell fertig: Die Becher werden kurz vor der Messe gebacken und dann dort ausprobiert. Als whiskyspendendes Opfer haben wir uns Thomas Plaue ausgesucht. Wie hätte er als Gentleman auf unsere nette Anfrage hin schon Nein sagen können? Ich bin nicht sicher, ob er so ganz vom Erfolg der Aktion überzeugt war, als wir ihn mit unseren Bacon Bechern konfrontierten und ihn baten, einen passenden Whisky auszuwählen.

Baconbecher 7
Die passende Befüllung für den Baconbecher

Thomas Plaue und Petra Milde bei der Durchführung eines Experimentes für Whiskyexperts, über das wir noch berichten werden. :-)

Thomas entschied sich für den Talisker Storm und wir hielten ihm gespannt die Becher entgegen. Beim Anstoßen waren wir angesichts des krossen Zustands des Bacons vorsichtig….
Und jetzt? Den Whisky einfach nur austrinken? Nett. Funktioniert, ist aber keine große Innovation oder Geschmacksrevolution.  Aber dann: Abbeißen vom Bacon Becher und im Mund den Speck, die Schokolade und den Talisker kombinieren –genial!

Baconbecher 8
Die Probanden bei der Verkostung auf der Finest Spirits München: Petra Milde, Bernhard Rems. Dirk Piesczek, Frank Milde und Thomas Plaue

O-Ton Thomas „Das ist ja geil“, O-Ton Bernhard war ein Augenverdrehen. Zustimmung von Dirk und Frank: Das funktioniert ja tatsächlich!  Der Versuch war gelungen und die Bacon Becher können zum Nachbacken mit bestem Wissen und Gewissen weiterempfohlen werden. Vielleicht passen sie nicht zu jedem Whisky, aber mit einigen lassen sich bestimmt gute Pairings zusammenstellen.

Rezept Bacon Becher:

Als formgebende Hilfe werden im Internet für die Whisky Shot Glasses meist kleine Abschnitte von Papprollen empfohlen (Toilettenpapier oder Küchenrollen). Die waren uns ein wenig zu groß im Durchmesser. Wir haben kleine hohe Schnapsgläser genommen und ihren Boden und die Seite mit Alufolie umwickelt.

Baconbecher 1

Pro Becher braucht ihr zwei Baconscheiben. Eine wird halbiert und kreuzweise über das „Fußende“ der Form gelegt, dann die zweite Scheibe herumgewickelt. Mit einem Faden fixieren.

Baconbecher 2

Vor dem Backen das Glas vorsichtig herausnehmen (Kartonformen könntet ihr mitbacken) und die rohen Bacon Becher, die durch die Alufolie stabilisiert werden, vorsichtig auf einem Backblech platzieren. Wir haben sie auf ein Gitter gesetzt, damit das Fett beim Backen gut abtropfen konnte. Ca.20 – 24 Minuten bei 180 Grad backen. Die Becher sollen kross werden, aber nicht so kross, dass sie bei der geringsten Berührung zerbrechen!

Baconbecher 3

Auskühlen lassen und vorsichtig die Alufolie herauslösen und die Bänder entfernen. Die Innenwände der Becher dick mit geschmolzener Kuvertüre (ob Zartbitter- oder Vollmilchschokolade ist dem persönlichen Geschmack überlassen) auspinseln, so dass alle Löcher im Bacon verschlossen werden. Kuvertüre fest werden lassen – fertig!

Baconbecher 5 Baconbecher 4