Samstag, 27. Februar 2021, 08:12:26

Angus verkostet: Paarlauf der Destillerien

Mit dem Ardbeg Twenty Something 22yo

Bei Angus ist heute in seinem Tasting auf Whiskyfun, wo er die Samstagsvertretung von Serge Valentin übernimmt, wieder einmal Pärchenbildung zu beobachten: Jeweils zwei Abfüllungen einer Brennerei treten gemeinsam (oder gegeneinander) an – und den Cladach, jenen Blended Malt aus den Special Release, den auch Serge unlängst verkostet und für gut befunden hat, hat er auch dabei. Ansonsten gibt es auf dem Menü Craigellachie, Glen Ord, Ben Nevis, Longmorn und Ardbeg.

Apropos Ardbeg: Mit dabei auch der Ardbeg Twenty Something 23yo, der Vorgänger des Ardbeg Twenty Something 22yo ist, der am Montag in den Verkauf kommt – er teilt sich mit einem Ben Nevis den Tagessieg mit 91 Punkten.

Hier aber die gesamten Abfüllungen, die in der Verkostung zu finden sind:

  • Craigellachie 2005/2018 12 yo (55.9%, Berry Brothers for The Whisky Shop Dufftown, cask #900275): 87 Punkte
  • Craigellachie 14 yo 2002/2017 (57.6%, Scotch Malt Whisky Society, #44.78 ‘Peek-a-boo’, bourbon hogshead/virgin oak hogshead, 276 bottles): 76 Punkte
  • Glen Ord 12 yo 2006/2018 (58.3%, Thompson Bros, finished in a 100 litre Koval bourbon cask for 6 months, 144 bottles): 82 Punkte
  • Glen Ord 21 yo 1996/2017 (55.7%, Cadenhead Authentic Collection, hogshead, 252 bottles): 90 Punkte
  • Ben Nevis 20 yo 1997/2018 (54.6%, Berry Brothers, cask #85, butt): 90 Punkte
  • Ben Nevis 27 yo 1990/2018 (58.4%, Scoma 40th Anniversary, bourbon, cask #1368, 317 bottles): 91 Punkte
  • Longmorn 27 yo 1990/2018 (58.1%, Scotch Malt Whisky Society, #7.185 ‘Sweet, smooth s’more’, refill hogshead, 150 bottles): 90 Punkte
  • Longmorn 30 yo 1985 (54.0%, Scotch Malt Whisky Society, #7.128 ‘A sonata of sapidity’, refill hogshead, 72 bottles): 91 Punkte
  • Ardbeg 23 yo ‘Twenty Something‘ (46.3%, OB, 2017): 91 Punkte
  • Ardbeg 23 yo 1994/2017 (56.0%, Private Bottling, sherry hogshead, cask #1048): 90 Punkte
  • Cladach (57.1%, OB, Special Releases, blended malt, 2018): 86 Punkte

Und als Bild nehmen wir diesmal eines von Ardbeg…

Ardbeg. Bild © Whiskyexperts 2018

2 KOMMENTARE

  1. Es handelt sich laut Angus doch um den 23 jährigen Ardbeg vom letzen Jahr oder?

  2. Ach ja, natürlich. Schön, wenn man am Samstag mit Schlaf in den Augen an den Computer torkelt und glauben für Wissen hält :-(. Wir bitten um Entschuldigung und werden den Artikel gleich korrigieren.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X