Diese Geschichte verfolgen wir seit einiger Zeit: Chivas wird viele seiner Aktivitäten in Zukunft am Standort Kilmalid bündeln. Dafür müssen 450 Arbeiter von Paisley nach Kilmalid/Dumbarton übersiedeln – die Arbeitsplätze bleiben aber erhalten. Schon das läuft nicht ganz friktionsfrei, denn nebenbei geht es um Gehaltsforderungen, die der Konzernleitung zu hoch erschienen. Die Gewerkschaft hat deshalb in einer Urabstimmung Kampfmaßnahmen beschlossen.

Bislang ist es beim Dienst nach Vorschrift geblieben, doch nun haben sich über 85 Prozent der Angestellten für einen Streik entschieden. Er wird am 7. August stattfinden. Man wirft der Konzernleitung vor, die Mitarbeiter nicht genügend am Erfolg des Unternehmens teilhaben zu lassen. Ein Angebot von 1.5% mehr Gehalt, dass dann weitere 3 Jahre nur mehr der offiziellen Inflationsrate angepasst wird, ist der Belegschaft zu wenig, berichtet die BBC in ihrem Artikel.

Ob der Konzern einlenken wird und damit den Streik abwenden kann, wird abzuwarten sein. Wir bleiben jedenfalls für Sie dran.

Der Chivas-Standort in Kilmalid. Bild: Chivas