Am 3. November berichteten wir darüber, dass Chivas den Standort in Paisley dicht machen und dafür jenen in Kilmalid am River Leven ausbauen wird. Die 460 Angestellten sollten übersiedelt werden und am neuen Standort Beschäftigung finden.

Wie Chivas heute auf seiner Website bekannt gab, sind die Konsultationen dazu, in die auch die Belegschaft intensiv eingebunden wurde, abgeschlossen und das Investment kann nun tatsächlich getätigt werden.

Die erste Phase des gesamten Prozesses, während dem die Angestellten nach wie vor auch in persönlichen Gesprächen und über Arbeitsgruppen eingebunden werden, soll schon in den nächsten Wochen beginnen. Chivas will die tatsächliche Übersiedlung im Jahr 2018 starten und bis Ende 2019 abgeschlossen haben. Man betont, dass alle, die zur Zeit in Paisley einen Job haben, diesen auch in Kilmalid ausüben werden können.

Chivas sieht die Standortverlegung als essentiell für das weitere Wachstum und als ein Zeichen für das Vertrauen in einen fortgesetzt wachsenden Whiskymarkt.

Der Chivas-Standort in Kilmalid. Bild: Chivas