Montag, 18. Januar 2021, 12:21:41

Arbeiter von Chivas in Schottland stimmen über Streik ab

Anlass dafür ist eine Nulllohnrunde, die die Belegschaft - nach Lohnerhöhungen bei anderen Produzenten - ablehnt

Ein Arbeitskampf bei Chivas in Schottland steht kurz davor, zu einem Streik zu werden. Grund dafür ist, dass 91% der Arbeitnehmer von Chivas eine vom Konzern ausgegebene Nulllohnrunde ablehnen – angesichts von zum Teil substanziellen Lohnerhöhungen bei Firmen wie Diageo, William Grant & Sons oder Edrington.

Die Gewerkschaft Unite, die einen Teil der 1600 Arbeiter des Unternehmens von Pernod Ricard im Vereinigten Königreich vertritt, wird nun eine Abstimmung unter den Mitgliedern der betroffenen Betriebe abhalten um zu sehen, ob man in den Streik gehen will. Betroffen wären davon unter anderem die Anlagen in Kilmalid und die Grain Distillery Strathclyde.

Man wolle sich zwar weiter an Verhandlungen beteiligen, aber die Streikoption sei auf dem Tisch und in den Händen der Mitglieder, so ein Vertreter der Gewerkschaft.

Das Unternehmen hält dem entgegen, dass man eine Kompensation für die Lohnerhöhungen auf eine „andere, der Situation angepasste Art“ anbieten würde, um so dem Unternehmen durch schwierige Zeiten halfen wolle.

Schon im Jahr 2017 wurde der Standort in Kilmalid bestreikt, auch damals berichteten wir darüber.

Der Chivas-Standort in Kilmalid. Bild: Chivas

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X