Montag, 12. April 2021, 03:20:25

Chilled: Interview mit Michael Morris, International Sales Director der Hinch Distillery

Die jüngste irische Whiskey-Brennerei und ihr Triple Distilled Single Malt

Sie ist aktuell die jüngste irische Whiskey-Brennerei. Erst im letzten November öffnete The Hinch Distillery. Doch angesichts der hohen Dynamik, die auf der grünen Insel in der Sparte Irish Whiskey vorherrscht, wird sie sich nur kurze Zeit mit diesem Titel schmücken dürfen. Es dauert wahrscheinlich nicht all zu lange, bis die nächste Brennerei dort öffnet.

In einem Interview mit Chilled stellt der International Sales Director der Hinch Distillery, Michael Morris, das Wachstum des Irish Whiskey in den letzten Jahren dar. Und für die Zukunft erwartet er weiterhin ein stetig wachsenden Anteil des Irish Whiskeys am weltweiten Markt. Auch wenn es wohl noch lange dauern wird, bis man dem Scotch ebenbürtig gegenüberstehen kann und die Position zurückgewinnt, die der Irish Whiskey zu Beginn des 20. Jahrhunderts innehatte.

Für die Hinch Distillery mit Sitz in County Down im Norden Irlands sieht er eine Reihe einzigartiger Alleinstellungsmerkmale, und hofft, dass die Hinch Distillery als eine der besten Single Malt Distilleries in Irland bekannt sein wird. Nicht zufällig war ihr Head Distiller, Aaron Flaherty, zuvor, neben seiner Tätigkeit in Irland, auch jahrelang in Schottland tätig. Beste Voraussetzungen, um den Triple Distilled Single Malt der Hinch Distillery zu kreieren.

Wer mehr über die Hinch Distillery erfahren möchte sowie über die ersten 161 abgefüllten Fässer – the 161 “An Chead Dun” casks – der Brennerei: Im Artikel GET TO KNOW IRELAND’S NEWEST DISTILLERY! von Chilled erfahren Sie es.

SourceChilled

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X