Sonntag, 04. Dezember 2022, 18:59:49

Erstes Benzin aus Whiskyproduktion vorgestellt

Keine Angst, kein Tropfen Whisky wird für diese neue Treibstoffart vergeudet, die ein schottischer Wissenschafter dieser Tage in der Scotch Whisky Experience in Edinburgh vorgestellt hat. Im Bericht von Scotlandnow.com steht zu lesen, dass dafür die Abfälle aus der Whiskyproduktion verwendet werden. Nur rund 10% des Materials, das eine Destillerie verlässt, sei Whisky, sagt Professor Martin Tangney, der den Treibstoff namens Biobutanol aus Whiskyabfällen herstellt.

Die Produktion wurde von Labortestläufen mittlerweile auf eine Menge ausgeweitet, die Tangney als „Vorstufe zur Marktreife“ beschreibt.

Wer sich näher für die chemischen Hintergründe interessiert, der kann mehr darüber im Originalartikel nachlesen.

Der Spirit Receiver bei Caol Ila. Foto von Frank Gauert, alle Recht vorbehalten.
Der Spirit Receiver bei Caol Ila Natürlich wird für Biobutanol kein Whisky verwendet, sondern Produktionsabfälle. Foto von Frank Gauert, alle Recht vorbehalten.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -