Am Abend des 31. Januars wurde der neue Glenmorangie Bacalta, die achte Private Edition, in einer Simultanveranstaltung Gästen in London, Paris und München präsentiert. Über eine (hervorragend funktionierende) Liveverbindung waren per Video Dr. Bill Lumsden, Head of Whisky Creation bei Glenmorangie und Ardbeg, und Brendan McCarron, sein designierter Nachfolger, zugeschaltet und verkosteten gemeinsam mit den Anwesenden zunächst den Glenmorangie Original, danach den Lasanta und dann als Höhepunkt den Glenmorangie Bacalta.

Einige der Gäste beim Event in München

Wir haben für Sie die gesamte Präsentation von Dr. Bill Lumsden und Brendan McCarron aufgezeichnet – inklusive einiger Fragen aus dem Publikum und deren Beantwortung durch die beiden. Knapp an die 45 Minuten dauern die beiden Teile – und sie zeigen Bill und Brendan nicht nur als kompetente Whisky-Fachleute, sondern auch als blendende Entertainer.

Ein Regenbogen an Abfüllungen der Destillerie

Bevor wir Ihnen dieses Video zeigen, vielleicht noch kurz zu den ganz persönlichen Eindrücken, die der Bacalta hinterließ: Ein Glenmorangie und das Finish in Madeira-Fässern ist eine gelungene Kombination, die im Falle des Bacalta noch dazu gut ausbalanciert ist. Das Finish erschlägt nicht den Charakter des Destillats, der ja bei Glenmorangie eine Freude für sich ist, sondern setzt etwas darauf, das mit den offiziellen Tasting Notes „gebackene Früchte mit karamellisierten Orangen und Aprikosen, viel Honig, Mandeln und Datteln plus ein reichhaltiges, sirupsüßes Finish mit Marzipan, weißem Pfeffer und Honigmelone sowie karamellisierten Zitrusfrüchten und Birne, cremiges Fudge“ recht treffend beschrieben ist. Die auch erwähnten Minznoten fanden wir nicht, dafür war für uns das Marzipan ausgeprägt.

Summa summarum ist der Bacalta ein eigenständiger Charakter, der mehr zum Genießen und weniger zum Sinnieren darüber einlädt. „Gelungen, schön, offenherzig, unkompliziert und unlangweilig“ charakterisiert ihn unserer Meinung recht treffend.

Viel Vergnügen mit der unterhaltsamen Präsentation durch Dr. Bill Lumsden und Brendan McCarron: