Dienstag, 01. Dezember 2020, 16:10:22

FFT.ie: Das Problem mit irischem Whiskey

Ein dreiteiliger Artikel beleuchtet einen nicht unproblematischen Aspekt des irischen Whiskeybooms

Beam 2020 Bowmore

Der dritte und finale Teil einer sehr ausführlichen und kritischen Auseinandersetzung mit irischem Whiskey, der auf FFT.ie gestern veröffentlicht wurde, ist für uns Anlass, auf die gesamte Serie hinzuweisen – geht sie doch sensibel und offen mit einem Faktum um, das zwar bei vielen Whiskeykennern bekannt, in der Allgemeinheit aber wenig verankert ist: Es gibt wesentlich mehr irische Whiskeymarken als es Destillerien gibt – und ein Großteil aller Abfüllungen stammt aus den selben Beständen. Viele kleine, im Aufbau befindlichen Brennereien nutzen diese unter eigenem Namen, um ihre Marke aufbauen zu können und sich einen Platz in den Regalen zu sichern. Manche gehen damit offen um, andere weniger. Und nachdem sich die Bestände in den Händen großer Konzerne befinden, haben kleine Blender eigenem Bekunden nach auch manchmal Probleme, genügend Stock für ihre Marken zu bekommen, vor allem dann, wenn sie in Konkurrenz zu den Produkten der Großen stehen.

Die drei Teile des Artikels (eins, zwei, drei) beschäftigen sich mit der Frage, warum es dazu kam, wie die Industrie damit umgeht und wie sich diese Situation auf das Standing des irischen Whiskeys auswirkt. Einerseits haben ja diese „Handelsmarken“ in Irland schon seit jeher Tradition, andererseits ist der Konsument von Schottland her gewohnt, dass die Whiskys auch unterschiedlichen Brennereien zugeordnet sind. Der Artikel ist sicherlich kontroversiell, aber hervorragendes Gedankenfutter und ein Beitrag dazu, die irische Whiskeyszene, die im Auf- und Umbruch ist, besser zu verstehen. Sehr lesenswert!

Die Connemara. © Beam Suntory

Whiskyexperts Twitter

Unsere Partner

JJCorryIW Button
Partnerbutton Frank Bauer
Kaspar Button
St. Kilian Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Mackmyra Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Bruichladdich 125×125
Button Kirsch Whisky
Whiskyhaus Button

Werbung

- Advertisement -
Big Peat Rectangle 2019

Neueste Artikel

Neu bei Kirsch Import: Signatory Vintage „Samurai“ Single Casks, Stauning für Whisky Druid und Bastard Neuauflage

Die Samurai-Serie vereint Einzelfassabfüllungen aus Sherryfässern - der Whisky Druid ist in Dänemark fündig geworden

Beam Suntory wird Mitte 2021 James B. Beam Distilling Co in Clermont/Kentucky eröffnen

Die dort befindliche Fred B Noe Craft Distillery wird Small Batch Bourbons wie Booker's, Baker's, Legent und Little Book produzieren

The Devil’s Keep – Irischer Whiskey um € 10.000,- veröffentlicht

333 Flaschen sind ab heute käuflich erwerbbar

Video: Ralfy verkostet Yellow Spot 12yo Irish Whiskey (Review #854)

Ein beliebter Ire aus Bourbon Barrels, Sherry Butts und Malaga Casks - er weiß auch Ralfy zu gefallen

Serge verkostet: Clynelish x10

Bis zu 94 Punkte gibt es heute für die Abfüllungen aus der Highland-Brennerei

PR: Fercullen 18yo Moscatel Finish neu bei irish-whiskeys.de – der erste Single Cask für Deutschland

Das Fass dafür haben Master Distiller Noel Sweeney und Mareike Spitzer gemeinsam ausgesucht

Whisky des Monats Dezember 2020: Highland Park Cask Strength

Mit einem robusten und intensiven Whisky verabschieden wir das Jahr 2020

Werbung

- Advertisement -
Weiser 300×250

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
LimitedWhisky
X