Mittwoch, 22. Mai 2024, 19:42:46

Glen Wyvis: Destillerie darf gebaut werden, das Haus des Managers nicht

Die Begründung: Ein weiteres Auto alle 2 Stunden zu den 13 pro Tag würde die Zufahrt gefährlich machen

In letzter Zeit hätte man bei Durchsicht der Meldungen zu Baugenehmigungen für neue Destillerien den Verdacht haben können, das sei meistens eher eine Formsache als eine knifflige Angelegenheit. Die Betreiber der geplanten Glen Wyvis-Destillerie bei Dingwall (sehen Sie hier unsere bisherigen Berichte dazu) mussten aber nun die gegenteilige Erfahrung machen.

Zwar ist die Baugenehmigung für die Destillerie erteilt worden, berichtet die Daily Mail auf ihrer Online-Seite, aber nicht so für das Haus des Managers – eine eigentlich normale und sehr übliche Einrichtung auf dem Destilleriegelände. Grund der Ablehnung: Durch das Haus würde sich der Verkehr auf der Zubringerstraße zu sehr erhöhen.

Von dem, was aus dem Artikel zu lesen ist, dürfte der Grund eher eine Nichtbefolgung ungeschriebener Einreichgesetze sein: Das Haus des Managers würde den Verkehr auf der Zubringerstraße um eine Fahrt alle zwei Stunden erhöhen – nicht gerade ein Stauauslöser bei einer Straße, auf der momentan 13 Fahrzeuge täglich fahren. Der wahre Grund, so vermutet der Betreiber der Destillerie, die bereits im nächsten Jahr produzieren soll, ist die getrennte Einreichung der Pläne für die Destillerie und das Haus.

Man hofft nun, auch mit Hilfe der lokalen Gemeinschaft, die keine Einwände gegen die Pläne hatte sondern sie sogar sehr begrüßt, die Entscheidung noch ändern zu können. In diesem Fall will man bereits im Dezember die Stelle des Distillery Managers ausschreiben.

The copyright holder of this file allows anyone to use it for any purpose, provided that the picture is attributed to Peter Reynolds.
Dingwall. The copyright holder of this file allows anyone to use it for any purpose, provided that the picture is attributed to Peter Reynolds.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -