Samstag, 20. April 2024, 18:20:21

Helen McKenzie-Smith: Wie es zur Lindores Abbey Distillery kam – und was Sie von dort probieren sollten…

Unser Gespräch mit der Mitbegründerin der Destillerie in den Lowlands - über die Entstehung der Brennerei und ihre Abfüllungen

Es gibt wohl keinen geschichtsträchtigeren Ort für schottischen Whisky als Lindores Abbey – jene Abtei, in der zum ersten Mal Whisky urkundlich erwähnt wurde, und zwar im Jahr 1494.

Dort, wo also die spirituelle Heimat des Wassers des Lebens liegt, in Newburgh, Fife, liegt seit 2017 auch die Lindores Abbey Distillery, gegründet vom Ehepaar Drew und Helen McKenzie-Smith. Sie produziert bereits ihren eigenen Whisky, und die Abfüllungen treffen auf viel Lob innerhalb der Whisky-Community.

Im Rahmen der Whiskymesse Nürnberg waren Drew und Helen McKenzie-Smith anwesend, um ihre Abfüllungen und die Brennerei zu präsentieren. Wir haben dort mit Helen McKenzie-Smith gesprochen, und sie erzählte uns über die Entstehung der Brennerei und die Abfüllungen von dort. Wir haben Helen auch gefragt, welcher ihrer Whiskys wohl der geeignetste sei, um den Stil der Destillerie kennenzulernen. Ihre Antwort auf diese Frage und einige mehr können Sie hier sehen und hören. Unser Video dauert etwas über vier Minuten und ist hier und auf unserem Youtube-Kanal zu sehen. Viel Vergnügen!

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -