Whisky aus Israel findet nicht nur national immer mehr Anerkennung, auch international befreit sich das Wasser des Lebens aus dem Heiligen Land vom Status des Exoten.

Wer ein wenig mehr über Whisky aus Israel, und dabei hauptsächlich über die Milk and Honey Distillery und die Golan Heights Distillery, erfahren will, dem legen wir einen Artikel in der internationalen Ausgabe der Jerusalem Post ans Herz. In ihm kommen jeweils die Besitzer und CEOs der beiden Brennereien zu Wort, und man erfährt auch einiges über deren Geschichte. Hier ein kurzer Ausschnitt über die Golan Heights Distillery, in dem die Erweiterung der Brennerei durch einen neuen Standort angekündigt wird:

Zibell says they will open a second distillery and a visitors center in Jerusalem, in April, where they will make rum and peated whisky. They will start with 15,000 liters per year, going up to 30,000 liters over the next few years. In their main distillery on the Golan they currently produce 25,000 liters per year and will increase to 100,000 liters after their new building is completed sometime next year.

Auch über zwei erst im Entstehen befindliche Brennereien, Legends Distillery im Elah Valley, und Edrei Distillry in Katzrin, erfährt man etwas. Insgesamt also ein guter Überblick.

Die Golan Heights Distillery und ihr Gründer David Zibell