Fast unglaubliche Nachrichten erreichen uns aus Paris: Bei einem Einbruch in das wohl bekannteste Whiskygeschäft Frankreichs, La Maison du Whisky, haben die Täter insgesamt 69 Flaschen im Gesamtwert von € 673.000 Euro erbeutet, die teuerste davon kostet € 195.000.

Der Einbruch in Paris geschah laut dem Artikel auf TheLocal.fr bereits am Sonntag, und die Diebe werden wohl ganz genau gewusst haben, wonach sie suchen mussten, denn durchschnittlich kostete jede der entwendeten Abfüllungen knapp 10.000 Euro – was dem Augenschein nach gegen eine wahllose Aktion spricht.

Die Einbrecher packten die Flaschen in Sporttaschen und flohen zu Fuß vom Tatort. Der Einbruch scheint bis Montag am Morgen unentdeckt geblieben zu sein, denn erst dann meldete der Ladenbesitzer den Einbruch bei der Polizei. Wenn es eine Alarmanlage gab (und davon ist aus versicherungstechnischen Gründen auszugehen), so scheint diese nicht ausgelöst zu haben.

Der Stand der Fahndung nach den Tätern ist uns momentan nicht bekannt, aber wir bleiben natürlich für Sie am Ball.

"Photo