Nein, wir sind nicht der-postillon.de – und nein, das ist nicht erfunden, sondern wahr und zu kurios, um uns zu erlauben, an diesem Fundstück, das ja auch noch mit Whiskey zu tun hat, einfach vorbeizugehen. Also, hier ist die Geschichte aus dem Las Vegas Review Journal:

Ein langgedienter Polizist aus Florida sollte im Rahmen einer zweitägigen Schulung am Abend in einer Festveranstaltung eine von „Mütter gegen betrunkenes Autofahren“ gestiftete Auszeichnung entgegennehmen – und zwar als Dank für 100 betrunkene Autofahrer, die der Polizist durch Verhaftung aus dem Verkehr gezogen hat.

Allerdings war, als der Abend kam, der Polizist zu alkoholisiert, um den Preis vor Publikum entgegenzunehmen. Augenzeugen beschrieben den Mann als „umwerfend betrunken“. An diesem Zustand beteiligt waren eine Flasche Jameson und eine Flasche Crown Royal. Er und Kollegen hatten bereits am Vormittag mit dem Vernichten dieser beiden Flaschen begonnen.

Die Konsequenzen, die der Polizist zu tragen hatte, klingen vielleicht noch seltsamer als die Geschichte selbst: Zur „Strafe“ wurde der Polizist einen Tag lang bei vollen Bezügen suspendiert und in die Abteilung gegen Verbrechen gegen Kinder versetzt.