Sonntag, 07. März 2021, 04:12:01

PR: 1993 – 2018: Der beliebte The Balvenie DoubleWood wird 25 Jahre alt

Anlass genug für den Malt Mater David Stewart MBE eine limitierte Edition des DoubleWoods zu kreieren – den DoubleWood Aged 25 years. Ab Oktober werden nur 60 Flaschen dieser Whisky-Rarität im ausgesuchten Fachhandel in Österreich erhältlich sein.

Über den The Balvenie DoubleWood 25 years old konnten wir schon in der letzten Woche berichten. Heute erreicht uns von der The Balvenie Pressestelle Österreich eine Presseaussendung, die dieses spezielle Bottling detailliert vorstellt:

Im Zuge der Feierlichkeiten rund um die Entstehung und den vielen Geschichten, die den Balvenie DoubleWood weltweit bekannt gemacht haben, präsentiert David Stewart, ein Pionier und Wegbereiter der Entwicklung des Fass-Finishings in der Whisky Welt – seine limitierte Sonderedition, die seine Kunsthandfertigkeit und Liebe zum Single Malt Scotch Whisky widerspiegelt.

Bei der Limited Edition The Balvenie DoubleWood Aged 25 years handelt es sich um eine Spirituose, die 1993 in der Destillerie nahe Dufftown, Schottland eingelagert wurde, also in jenem Jahr, in dem der original DoubleWood 12 years in den Handel kam.

Die Geschichte des DoubleWood begann 1982, als David mit dem Fass-Finishing (auch bekannt als Double-Cask-Verfahren) zu experimentieren begann, indem er einen gereiften Balvenie in Oloroso-Sherryfässer umfüllte, um sie ein paar Monate nachreifen zu lassen. Ein Verfahren, das eine zusätzliche Dimension an Aroma, Tiefe und Komplexität einbringt, die durch keine andere Methode zu erreichen ist. Der Erfolg dieser Pionierarbeit veranlasste ihn 1983, den beliebten The Balvenie Classic auf den Markt zu bringen, der in Folge als DoubleWood ein Rebranding erfuhr.

Der Entwicklung dieser Technik und seine legendären Verdienste um den schottischen Whisky verdankt David C. Stewart den MBE-Orden (Member oft the British Empire), der ihm 2016 von Queen Elizabeth II. verliehen wurde.

David Stewart:

„Als wir den ersten DoubleWood 1993 herausbrachten, hätte ich nie gedacht, dass wir irgendwann einmal eine 25 Jahre alte Variante präsentieren würden. Dass wir diese reifere Abfüllung auf den Markt bringen, zeugt vom Erfolg des DoubleWood und seiner Beliebtheit. Das Ergebnis ist eine wunderbare Kombination aus Süße und Würze mit kandidierter Orange und etwas Honigsirup in der Nase, gefolgt von einem samtig vollmundigen Aroma mit Noten braunen Zuckers und süßer, getrockneter Früchte. Die zusätzliche Lagerung in amerikanischer Eiche und anschließend in Sherry-Fässern, sorgt für ein Finishing mit einer Fülle an Eichennoten und der Süße des Sherrys.“

Die Abfüllung reifte in zwei unterschiedlichen Fasstypen – zunächst 25 Jahre lang in traditionellen Whiskyfässern und danach in ehemaligen spanischen Oloroso Sherry-Fässern.
Im Unterschied zum The Balvenie DoubleWood 12 years, die neun Monate in Sherry Fässern reifte, lagerte The Balvenie DoubleWood Aged 25 years nur drei Monate darin. David Stewart entschied sich für eine kürzere Reifezeit, weil nach 25 Jahren Reifen im traditionellen Whiskyfass, der ältere Whisky schon einen höheren Grad an Würze und Komplexität aufwies.

Mit dem Launch dieser Jubiläums Abfüllung würdigt The Balvenie das außergewöhnliche handwerkliche Können und Verständnis aller Beteiligten, die einen wesentlichen Beitrag zur Kreation des DoubleWood leisteten – und insbesondere natürlich die Pionierarbeit von David C. Stewart MBE. Die Markteinführung des DoubleWood Agend 25 Years schlägt ein neues Kapitel in der Geschichte der Marke auf und ist eine verdiente Hommage an David Stewarts Vision und Kompetenz.

The Balvenie DoubleWood Agend 25 years wird mit 43 Vol.-% abgefüllt, das ist etwas höher als der DoubleWood 12 years mit 40 Vol.-%.

Verkostungsnotizen The Balvenie DoubleWood Aged 25 years:

Nase: Malz und Eiche verbinden sich mit einer süßen Sherry-Note. Zarte Anklänge von Gewürznelken und Zimt, kandierter Orange, etwas Honigsirup und würziger Eiche.
Gaumen: Üppig, samtig und vollmundig, etwas zartherbe Orangenschale mit Andeutungen von braunem Zucker und dünnflüssigem Honig. Vor dem Hintergrund einer würzigen Eichennote mit Nuancen von Zimt, Gewürznelken und Ingwer offenbaren sich die Aromen von Trockenfrüchten.
Finish: Anhaltend mit opulenter Süße, einer Fülle an Sherry-Aromen und Würze.d Würze.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X