Samstag, 18. September 2021, 13:43:32

PR: Auf Whisky-Schmugglerpfaden und bei den Hochlandviechern – 10 Jahre Kalender für Whisky- und Schottlandfans

Der Fotojournalist, Autor und Videoreporter Michael Schmidt stellt sein neuestes Werk vor

Man kann nur hoffen, dass 2021 besser wird als das laufende Jahr, und vielleicht kann ein schöner Bildkalender mit Schottlandmotiven schon ein wenig dazu beitragen. Einen solchen bietet wie schon seit vielen Jahren der Fotograf Michael Schmidt an – und er stellt sein aktuelles Werk hier auf Whiskyexperts vor:


Auf Whisky-Schmugglerpfaden und bei den Hochlandviechern – 10 Jahre Kalender für Whisky- und Schottlandfans

Einst war Corgarff Castle ein Stützpunkt gegen Whiskyschmuggler in den schottischen Highlands. Auch heute noch  beeindruckt die einsame Festung mitten in den Bergen. Sie schmückt das Titelbild des neuen „Scotland-Land of Whisky“- Kalenders. In diesem Jahr veröffentlicht der Fotojournalist Michael Schmidt aus Langen bei Frankfurt am Main seinen zehnten Bildkalender in dieser Reihe. Ein Kalender, der Lust auf Schottland und dessen Nationalgetränk, den Scotch, macht.

Schmidt bringt seinen hochwertigen Kalender im Eigenverlag in den Formaten DIN A3 und DIN A4 heraus. Dieser zeigt wildromantische Landschaften, kombiniert mit spannenden Einblicken in die Kunst der Whiskyherstellung. Über das Jahr hinweg entführt der Kalender zu den dramatischen, winterlichen Gipfeln von Glen Coe und zu den zotteligen Hochlandrindern. Südsee-Atmosphäre verbreitet das Juni-Motiv mit dem Sandstrand von Calgary mit seinem grünblauen Wasser auf der Hebrideninsel Mull. In Tobermory, dem Hauptort von Mull, schaute Schmidt dem „Still Man“ Neil Munro bei der Arbeit am Spirit Safe der gleichnamigen Brennerei zu.

Über seine fotografische Arbeit sagt Schmidt:

„In den zehn Jahren Motivsuche für den Kalender habe ich die großartige Gastfreundschaft der Schotten erlebt und durfte die Produktion hautnah miterleben. Ich weiß jetzt, wie der sich Torf zum Darren oder die frisch keimende Gerste anfühlen. Immer wieder bin ich von dem besonderen Geruch und der Atmosphäre in den alten Fass-Lagerhäusern fasziniert. Solche Eindrücke bleiben“,

erinnert er sich.  

Whiskykenner werden im Februar-Blatt des Kalenders die wilde Küste der Hebrideninsel Islay wiederfinden, wo Schmidt im Abendlicht die legendäre Lagavulin-Brennerei festgehalten hat. Aber auch völlig neue Whisky-Kultorte wie die abgelegene Ardnamurchan–Brennerei auf dem nordwestlichen Festland gehören zu seinen aktuellen Bildern. „Wir leben in einer tollen Ära für Schottland-Fotografen: Immer mehr Whiskybrennereien kommen hinzu. Die nächsten Jahre wird es für mich also keinen Mangel an Kalendermotiven geben“, verrät er.

„Scotland – Land of Whisky“ hat nicht nur in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland Freunde und Sammler gefunden. Michael Schmidt ist ein Kenner der schottischen Landschaft und Kultur. Er hat zwei Jahre in Glasgow gelebt und das Land lieben gelernt. Unter anderem war er als Korrespondent und Reiseleiter tätig. Im Rhein-Main-Gebiet veranstaltet er regelmäßig Whiskyseminare und befasst sich auch journalistisch mit Schottland und Whisky.

Das Kalenderdesign mit englischsprachigem Kalendarium entstand in Zusammenarbeit mit dem Wiesbadener Grafiker Ulrich Klein, der das Atelier K.Design leitet. Der Kalender im Format DIN A4 (ISBN 978-3-00-066473-1) kostet 15,50 Euro, die große DIN-A3-Version (ISBN 978-3-00-066474-8) 23,95 Euro. Erhältlich ist er im Buch- und Whiskyfachhandel oder direkt bei Michael Schmidt unter der Homepageadresse www.schmidt-punkt.de.

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X