Von Brown-Forman Deutschland erhielten wir heute eine Pressemitteilung zum Auftritt von Jeff Arnett, 7. Master Distiller von Jack Daniel’s, beim Bar Convent Berlin 2016. Wir veröffentlichen diese in voller Länge:

Jeff Arnett, Master Distiller der Markenikone JACK DANIEL’S, bereicherte im Rahmen der weltweiten Feiern zum 150. Jubiläum der Jack Daniel Distillery den BCB-Auftritt von Brown-Forman Deutschland. Mit Einblicken in die Welt von American Whiskey faszinierte er das Fachpublikum und führte gemeinsam mit internationalen Bar Teams seine Vielfalt vor. Bartender konnten sich beim BCB die letzten Plätze des erstmalig von Brown-Forman Deutschland aufgelegten Programms „Master of American Whiskey“ sichern.

brown-forman-american-whisk

American Whiskey – Tradition & Revival amerikanischer Cocktailkultur

Der Boom hält an: Mit über 44 Prozent Marktanteil in Deutschland (Quelle: unabhängige Marktforschung, MAT August vs. Vorjahr, Wert) hat American Whiskey Scotch weit hinter sich gelassen. Jeff Arnett brachte bei seinem Vortrag auf dem BCB auf den Punkt, was Bartender und Konsumenten begeistert: American Whiskey steht für ehrliche Handwerkskraft, Authentizität und höchste Qualitätsansprüche. Die Vorgaben sind streng: Nur Whiskey, der in den USA hergestellt ist und in neuen Fässern aus ausgeflammter amerikanischer Weißeiche reift, darf sich American Whiskey nennen. Besonders bei Bartendern beliebt ist seine Vielseitigkeit: Im Gegensatz zu Scotch eignet sich American Whiskey mit seinem milderen Geschmack hervorragend für Cocktails. Super Premium Qualitäten wie JACK DANIEL’S Single Barrel oder Woodford Reserve geben Cocktails eine extra exklusive Note. Internationale Bar Teams, u.a. aus der Savoy Bar, London, Lux Bar und Herzog, München oder Titty Twister, Paris erzählten ihre persönliche JACK Story und zelebrierten vor großer Publikumsmenge ihren American Whiskey Cocktail Favoriten mit JACK DANIEL’S oder Woodford Reserve.

jeff-arnett_brown-forman_am

„Master of American Whiskey“ – Start mit 150 Teilnehmern

Das Interesse der Bartender ihr Wissen über das Erbe und die Herkunft, die Herstellung, Unterschiede und die Cocktailkultur von American Whiskey auszubauen und Experten der Kategorie zu werden, ist enorm. Nick Theurer, Premium Account Manager Brown-Forman Deutschland und Gabriel Daun, Bar Manager Gekkos Bar in Frankfurt, gaben Einblicke in das neue Programm „Master of American Whiskey“ von Brown-Forman Deutschland: Bartender erhalten die Chance sich in drei Modulen bis zum „Master of American Whiskey“ zu qualifizieren. Die letzten Plätze für die Teilnahme wurden beim BCB vergeben. Ein Wiedersehen mit Jeff Arnett gibt es im April 2017. Er sowie Chris Morris, Master Distiller von Woodford Reserve, empfangen die Teilnehmer im letzten Modul des Programms dort, wo American Whiskey seinen Anfang nahm. Vor 150 Jahren gründete Jack Daniel in Lynchburg, Tennessee, die Jack Daniel Distillery. Der zweite Destillerie Besuch: die Woodford Reserve Distillery in Kentucky, wo unter Chris Morris in bester Handwerkskunst der erstklassige Bourbon Woodford Reserve Distiller’s Select hergestellt wird. Heute ergänzt man das Gute von damals mit Konsumentenwünschen, die der Zeitgeist mit sich bringt: Als Antwort auf die steigende Nachfrage der Konsumenten nach Rye Whiskey komplettiert seit September 2016 Woodford Reserve Kentucky Straight Rye das American Whiskey Portfolio von Brown-Forman Deutschland. Die JACK DANIEL’S Markenfamilie rund um den Klassiker JACK DANIEL’S Old No. 7 ist um JACK FIRE gewachsen. Alles immer getreu der Maxime von Jack Daniel, der sich Brown-Forman als Treiber der Kategorie American Whiskey bis heute verpflichtet: „Every day we make it, we’ll make it the best we can.“

American Whiskey Cocktail mit Woodford Reserve
Orange County – Herzog, München

40 ml Woodford Reserve
20 ml Lime juice
20 ml Honey
20 ml Zirbenschnaps
10 ml Calamansi Vinegar
1 pinch Cubeb pepper

orange-county_1