Erneut finden wir auf der Website des Whisky-Clubs Fränkische Schweiz einen interessanten Beitrag. Dieses Mal porträtiert Patrick Grasser den fränkischen Bäckermeister Josef Kraus, der schon seit einigen Jahren seine Leidenschaft für schottischen Whisky mit seinem Back-Handwerk verknüpft. In traditioneller Handarbeit stellt er seinen eigenen Whisky-Lebkuchen her, welchen er auch bei seinen Schottland-Reisen mit im Gepäck hatte und die Schotten mit diesem begeistert. Der Fan von Highland Park und Ardbeg variiert bei den Whiskys, die er für seinen Lebkuchen verwendet. In diesem Jahr fiel die Wahl auf den Laphroaig 10 yo. Die Kombination dieses kräftigen, rauchigen Islay-Whiskys mit einem eher süßen Lebkuchen mag sich ein wenig befremdlich anhören. So findet Patrick Grasser „die rauchigen Whiskynoten beim ersten Bissen ungewohnt“. Doch das Zusammenspiel der süßen, fruchtig-herben Geschmacksnoten und dem kräftigen Aroma des Laphroaig führt zu einem begeisternden Geschmackserlebnis.

img_3352