Caol Ila Destillerie, Foto von Rodpollet, CC-Lizenz
Caol Ila Destillerie, Foto von Rodpollet, CC-Lizenz

Wir hatten ja gestern einen Bericht über die neuen Abfüllungen von Wemyss, und da scheint zumindest einer darunter zu sein, der Serge Valentin von Whiskyfun mehr als gefällt. Er hat in seiner heutigen Verkostung zwei Caol Ila und zwei Macallan im Programm, und von beiden Caol Ilas und einem Macallan ist er ziemlich begeistert. Hier die Kandidaten:

  • Caol Ila 30 yo 1980/2011 (46%,  Mo Or Collection, bourbon hogshead, cask #2570, 300 bottles): 91 Punkte
  • Caol Ila 1980/2013 ‚The Smokery‘ (46%, Wemyss Malts, hogshead, 322 bottles): 89 Punkte
  • Macallan 15 yo 1998/2013 (46%, The Coopers Choice, hogshead, cask #9452, 345 bottles): 88 Punkte
  • Macallan 21 yo 1990/2011 (52.7%, Douglas Laing, Director’s Cut, refill hogshead, DL Ref #7565, 267 bottles): 76 Punkte (autsch!)

Kurz ein paar Anmerkungen zum Wemyss – Caol Ila: Er soll sehr, sehr salzig sein und sich von Nase über Gaumen zu Finish in der Salzigkeit immer mehr steigern. In Punkto Komplexität hinkt er etwas hinter dem Caol Ila aus der Mo Or Collection hinterher, aber er macht, so Serge „sehr viel Spaß“.

Die neuen Wemyss Malts sollten noch am nächsten Wochenende im Handel auftauchen.