Montag, 17. Juni 2024, 12:39:06

Serge verkostet Glenlossie

lmdwglenlossie1984

Glenlossie ist nicht gerade die bekannteste Destillerie auf Gottes Erdboden, aber sie bringt feine Tropfen hervor. Serge Valentin von Whiskyfun hat diesmal drei ältere Jahrgänge verkostet, und ist mit den Ergebnissen durchaus zufrieden. Hier sind die drei Abfüllungen, um die es heute geht:

  • Glenlossie 25 yo 1984/2011 (56.9%, Artist by La Maison du Whisky, sherry butt, cask #2531, 516 bottles): 84 Punkte
  • Glenlossie 38 yo 1975/2013 (46,6%, The Whisky Agency ‘Private Stock’ 2013, bourbon hogshead, 91 bottles): 89 Punkte
  • Glenlossie 1961/2007 (43%, Gordon & MacPhail, Rare Old, Refill Sherry): 84 Punkte

Zumindest beim Glenlossie von La Maison du Whisky wagen wir diesmal einen zarten Widerspruch. Es war unser Adventwhisky im Jahr 2012, und er bekäme von uns durchaus eine höhere Note, denn er schmeckte sehr weihnachtlich. Eine kurze Verkostungsnotiz (mit 90 Punkten als Ergebnis) über Ihn finden Sie auf unserer englischprachigen Site. Da sieht man wieder einmal, wie verschieden Geschmäcker sein können…

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -