Grain Whiskys von 11 Jahre alt bis 52 Jahre alt, von 75 Punkte bis 91 Punkte, und das so ziemlich der Alterskurve folgend (allerdings mit interessanten Abweichungen) – so kann man die technischen Aspekte der heutigen Verkostung von Serge Valentin auf Whiskyfun bestens zusammenfassen.

Unterschiedlich sind die Destillerien, aus denen der Spirit stammt – und auch bei den Fässern gibt es etwas Abwechslung (so ist da zum Beispiel ein ex-Lagavulin Fass dabei). Und auch die Tasting Notes lesen sich natürlich nicht uniform.

Hier jedenfalls die Teilnehmer der Verkostung:

  • Girvan 11 yo 2007/2019 (64.4%, Dramfool, ex-bourbon finished in a Lagavulin sherry octave, 64 bottles): 75 Punkte
  • Girvan 11 yo 2007/2019 (65.1%, Dramfool, bourbon, 162 bottles): 79 Punkte
  • Cameronbridge 21 yo 1997/2019 (54.4%, James Eadie, cask #75792, 265 bottles): 78 Punkte
  • Port Dundas 30 yo 1988/2019 (51.3%, Cadenhead, single cask, hogshead): 82 punkte
  • Caledonian 28 yo 1987/2016 (52.6% Kirsch Import, hogshead, cask #23883): 88 Punkte
  • Invergordon 31 yo 1987/2019 (63.2%, North Star Spirits, bourbon hogshead, 190 bottles): 84 Punkte
  • Invergordon 46 yo 1972/2018 (49.9%, The Finest Malts, City Landmarks, bourbon barrel, cask #32): 88 Punkte
  • Lowland Grain 1964/2016 (48.9%, Whisky-Doris, Nose Art, 15th Anniversary, bourbon barrel, cask #10, 253 bottles): 90 Punkte

Das Titelbild dient eher der Stimmung als der Wahrheitsfindung – warum, sagt der Bilduntertitel 😉

Auch aus Weizen kann Grain Whisky erzeugt werden, meist aber verwendet man Mais. Photo by Jonathan Combe on VisualHunt.com / CC BY