Samstag, 06. März 2021, 15:11:45

Serge verkostet: Malt Mill (extrem rar)

Eine Lost Distillery auf dem Gelände von Lagavulin - mit nur einer halbwegs verbürgten Abfüllung

Malt Mill – eine Destillerie, die nicht jedermann geläufig ist, und deren Geschichte außergewöhnlich und spannend ist. In kurzen Worten: Malt Mill ist Laphroaig, am Gelände von Lagavulin erzeugt – und zählt zu den Whiskys, die man eigentlich nicht bekommen kann, weil es einfach keine Abfüllungen von ihm gibt – bis auf eine, und auch die hat wieder eine sehr erstaunliche Geschichte. Bei Lagavulin findet man noch einige Gebäude, die zur alten Malt Mill Distillery, die 1908 gegründet und 1960 geschlossen wurde, und ein solches haben wir auch bei unserem Besuch der Brennerei aufgenommen. Sie finden es untenstehend und als Titelbild.

Sie können die Details zu Malt Mill und der einzigen Abfüllung (zu der man sagen muss: höchstwahrscheinlich echt) bei Serge auf der Seite nachlesen – gemeinsam mit der Verkostung dieses Kleinods der Whiskygeschichte, die er gemeinsam mit Angus MacRaild und Emmanuel Dron, einem ausgewiesenen Experten für antike Whiskys, vorgenommen hat. Eine Lektüre, die wirklich Spaß macht. Und natürlich können Sie auch die Verkostung dort im Detail nachlesen, wir bringen ja hier wie üblich einfach die nackten Zahlen:

  • Malt Mill 10 yo 1959/1969-+/-1995 (46%, James MacArthur, Fine Malt Selection, 5cl): 91 Punkte

Dieses Gebäude auf dem Gelände von Lagavulin gehörte zu Malt Mill. Bild © Whiskyexperts

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X