Mittwoch, 27. Januar 2021, 23:28:19

Serge verkostet: Miltonduff

Der Whisky ist ein Hauptbestandteil von Ballantine's - und auch als Single Malt gefällt er...

Sechs Abfüllungen aus der Speyside-Destillerie Miltonduff verkostet Serge heute – eine interessante Brennerei, die man bei unabhängigen Abfüllern immer wieder einmal findet – und deren Whisky ansonten gemeinsam mit Glebnurgie einen bedeutenden Bestandteil des Ballantine’s Blend ausmacht.

Sogenannte „Backbone“-Whiskys, also das Rückgrad von Blends, zeichnen sich immer durch einen recht dominanten, aber ebenso gut blendbaren Charakter aus – und die Beschreibungen und Wertungen bei Serge scheinen das zu bestätigen.

Hier die Whiskys der Verkostung und ihre Bewertungen:

  • Miltonduff 1984/2014 (43%, Gordon & MacPhail, licensed label, refill bourbon barrels): 80 Punkte
  • Miltonduff 9 yo 2008/2017 (52.6%, Duncan Taylor, sherry octave finish, cask # 8316503, 82 bottles): 85 Punkte
  • Miltonduff-Glenlivet 11 yo 2007/2019 (56.6%, Cadenhead, Authentic Collection, bourbon hogshead, 180 bottles): 88 Punkte
  • Miltonduff 10 yo 2009/2020 (46%, James Eadie, Small Batch, first fill bourbon, 576 bottles): 85 Punkte
  • Miltonduff 8 yo 2009/2018 (60%, The Golden Cask, cask #CM245): 84 Punkte
  • Miltonduff-Glenlivet 11 yo 2008/2019 (56%, Cadenhead, Small Batch, bourbon hogsheads, 1116 bottles): 85 Punkte

Foto: Potstill Vienna

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X