Montag, 25. Januar 2021, 17:32:47

Serge verkostet: The Balvenie x3

Serge findet alle drei Abfüllungen mehr als gut

Balvenie, die Brennerei. The Balvenie, die Marke – bei manchen Destillerien legt man Wert auf diese Unterscheidungen, auch wenn es nicht jedem nicht immer einfach fällt und man gerne einfach mal die Destillerie nennt, wenn man den Whisky meint.

Egal – drei Whiskys aus der Speyside-Brennerei Balvenie stehen heute bei Serge Valentin zur Verkostung an, und dabei widmet er sich wieder Whiskys aus unterschiedlichen Zeiten. Zwei wurden im letzten Jahrzehnt des letzten Jahrtausends destilliert, die dritte Abfüllung stammt aus dem Jahr 1969. Der erste ist ein teaspooned Balvenie eines unabhängigen Abfüllers, also technisch gesehen kein Single Malt, sondern ein Blended Malt mit ein paar Tropfen Fremdwhisky, der zweite eine Originalabfüllung. Gut bis hervorragend sind sie alle drei, meint Serge.

Hier die Ergebnisse der Verkostung:

  • Burnside 28 yo 1991/2019 (48.4%, The Taste of Whisky, Whisky Elements, refill bourbon, cask #7364, 204 bottles): 88 Punkte
  • Balvenie 15 yo 1998/2013 ‘Single Barrel’ (47.8%, OB, cask #01620): 87 Punkte
  • Balvenie 1969 (58%, R. Watson Aberdeen, +/-1980): 92 Punkte

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X