Samstag, 13. Juli 2024, 08:28:38

Weitere Neuheiten bei Kirsch Import: Japanese Whisky der Destillerien Akkeshi, Kanosuke und Shizuoka

Die sieben Abfüllungen werden demnächst den Handel erreichen

Weitere neue Abfüllungen, die demnächst im Handel erhältlich sein werden, stellt Kirsch Import heute vor. Dies sind ausschließlich Whiskys aus Japan, sie kommen aus den Destillerien Akkeshi, Kanosuke und Shizuoka.
Hier alle Details zu den sieben Abfüllungen, wie wir sie von Kirsch Import erhalten haben:

PresseartikelFür den Inhalt ist das Unternehmen verantwortlich

Komplexität aus Kupferkesseln & japanischem Malz: Shizuoka Single Malt Japanese Whisky

Im Berggebiet von Shizuoka auf Japans Hauptinsel Honshu rahmen Nadelbäume und der Abe-Fluss eine der aufstrebenden Whiskybrennereien des Landes ein. Die Shizuoka Distillery brennt seit Oktober 2016 authentischen Single Malt Japanese Whisky – als eine von wenigen auch aus japanischem Malz.

Shizuoka erzeugt mit verschiedenen Pot Stills unterschiedlichste Stile. Die Kupferbrennblase W von Forsyths wird über einen bis zu 800°C heißen Holzofen erhitzt. W-Destillate zeichnen sich daher durch Röstaromen, Kraft und Körper aus.

Pot Still K stammt aus der geschlossenen Brennerei Karuizawa. In Japan gefertigt, wird sie mit indirektem Dampf betrieben und erzeugt ein leichtes, fruchtiges, ätherisches Destillat.

Mit S wird schließlich die Spirit Still von Forsyths bezeichnet, deren Ausbuchtungen für viel Kupferkontakt und Weichheit sorgen.

Der Shizuoka United S – 2023 Summer vereint Destillate der Pot Stills W und K und verkörpert so den Hausstil der Brennerei. Aus ungetorftem Malz, Torfmalz und Biermalz aus Schottland sowie Japan gebrannt, reift der komplexe Single Malt vor allem in First Fill Bourbon Casks. Zitrusnoten und Holzfeuer treffen so auf Toffee und Trockenfrüchte.

Außergewöhnlich: Der Shizuoka Pot Still W – Japanese Barley 1st Edition baut zu 100 Prozent auf japanisches Gerstenmalz und wird ausschließlich in der holzbefeuerten Wash Still W gebrannt. Das Resultat ist ein geschmacksintensiver, weicher Goldgewinner mit Noten von Apfel, Zartbitterschokolade und Eichenwürze.

Einen individuellen Blick auf die Brennerei erlaubt das Single Cask Shizuoka Pot Still K 2019/2023. Aus Torfmalz in den Stills K und S destilliert, reifte der Single Malt in einem Bourbon Barrel und füllte mit knackigen 65,2% vol. Cask Strength insgesamt 302 Flaschen.

Shizuoka United S – 2023 Summer
Single Malt Japanese Whisky

Herkunft: Japan
Fasstyp: v.a. First Fill Bourbon Casks
50,5% vol.
0,5 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

Shizuoka Pot Still W – Japanese Barley 1st Edition
Single Malt Japanese Whisky

Herkunft: Japan
Fasstyp: Bourbon Casks
55,5% vol.
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

Shizuoka Pot Still K 2019/2023 – Peated
Single Malt Japanese Whisky
Selected by Asta Morris

4 Jahre
Dest. 04/2019
Abgef. 07/2023
Herkunft: Japan
Fasstyp: Bourbon Barrel
Fassnr. 1222
302 Flaschen (insgesamt)
65,2% vol. Cask Strength
0,5 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert


Ab an Japans langen Sandstrand!
Kanosuke mit Pot Still & Double Distillery Whisky

Die Kanosuke Distillery ist seit 2017 am Fukiagehama zu Hause, der mit seinen 30 km zu den längsten Sandstränden Japans gehört. Ein Merkmal der Craft-Brennerei sind ihre drei individuell geformten Pot Stills, die für Tiefe und ausgesprochen weiche Textur ebenso sorgen wie für Vielfalt.

Mit einem Pot Still und einem Double Distillery Whisky geht Kanosuke jetzt noch einen Schritt weiter in Sachen Abwechslung.

Der Kanosuke Hioki Pot Still Whisky wurde im Mutterunternehmen Hioki aus gemälzter und ungemälzter Gerste gebrannt und in New American Oak Casks sowie Bourbon Barrels am Sandstrand gereift.

Kräftig und doch weich, kombiniert der unter anderem bei der San Francisco World Spirits Competition 2024 mit Gold dekorierte Japanese Whisky Gebäcknoten mit Zitrusfrüchten, Vanille und Gewürzen.

Im ebenfalls z.B. mit ISC-Gold prämierten Kanosuke Double Distillery trifft Hioki Pot Still Whisky auf Single Malt von Kanosuke. Gereift in vier verschiedenen Fasstypen wie Sherry und Shochu, bringt der Blend die Harmonie beider Destillate zum Ausdruck: Frische Aromen von Minze, Melone und Zitronengras verschmelzen an einem üppigen Gaumen mit Zimt, schwarzem Tee, Orange und Gewürznelke und klingen mit Eichenholz und zart bitteren Früchten aus.

Kanosuke Hioki Pot Still
Japanese Whisky

Herkunft: Japan
Fasstyp: New American Oak Casks, Bourbon Barrels
51% vol.
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

Tasting Notes

Nase: Mit Buttercreme und Karamell gefüllte Kekse, Aprikose, Pflaume, Zitrusfrüchte.

Gaumen: Marmelade, Vanille, Orange, Mandel.

Nachklang: Vanille, getrockneter Ingwer, Zimt, leichte Süße.

Kanosuke Double Distillery
Japanese Whisky

Herkunft: Japan
Fasstyp: New American Oak Casks, Sherry Casks, Bourbon Barrels, Mellowed Kozuru Shochu Casks
53% vol.
0,7 Liter
Nicht gefärbt
Nicht kühlfiltriert

Tasting Notes

Nase: Vanille, Minze, Melone, Pfirsich, Aprikose, Zitronengras.

Gaumen: Üppig, mit Zimt, schwarzem Tee, Orange und Gewürznelke.

Nachklang: Eichenholz und volles Fruchtaroma, ausbalanciert mit einem Hauch von Bitterkeit.


Japanischer Whisky nach Islay-Vorbild: Vielschichtiges von Akkeshi für Torf-Fans

Erst vor rund acht Jahren nahm die Akkeshi Brennerei mit zwei Pot Stills von Forsyths ihren Betrieb auf und schreibt schon jetzt Erfolgsgeschichte. Wie ihre Vorbilder auf der Whiskyinsel Islay liegt die Brennerei aus der Region Hokkaido direkt am Meer – nur wenige Meter vom Pazifischen Ozean entfernt. Umgeben von Sümpfen hat sie außerdem direkten Zugang zum örtlichen Torf, durch den sogar das Wasser für die Herstellung fließt.

Akkeshis „24 Solar Term Series“ hat den alten asiatischen Kalender zum Vorbild, in dem ein Jahr in 24 Sonnenjahre unterteilt ist. Der stark getorfte Akkeshi Taisetsu 2022 ist das zehnte Release der Reihe. Taisetsu steht für die Jahreszeit, in der sowohl die Ebenen als auch die Berge mit einer Schneedecke bedeckt sind. Entsprechend kühl ist sein von Orange sowie Mandarine, Kräutern und Torf geprägtes Geschmacksprofil.

Als World Blend vereint der Akkeshi Shoman 2023 einige der besten Malt und Grain Whiskys aus der ganzen Welt. Shoman bedeutet übersetzt „Die Natur gedeiht“ und steht für die Saison im Mai, die Tiere und Pflanzen mit Vitalität erfüllt. Der elfte Whisky der Jahreszeiten-Serie weist erstmals für Akkeshi einen starken Einfluss von Rumfässern auf, reift aber auch in Bourbon-, Sherry-, Wein- und Mizunara-Fässern. Das Resultat ist ein vielschichtiges Erlebnis, das Tropenfrüchte mit Holzkohlerauch, Speck, Kräutern und Honig verschmelzen lässt.

Akkeshi Taisetsu 2022 – Heavily Peated
Single Malt Japanese Whisky

Herkunft: Japan
Fasstyp: u.a. Bourbon Barrels
55% vol.
0,7 Liter
Nicht kühlfiltriert
Nicht gefärbt

Tasting Notes:

Nase: Lebhafte Zitrusfrüchte wie Orange und Mandarine treffen auf sanfte Aromen von Darjeeling-Tee, gemischt mit Honig und braunem Zucker sowie einigen Veilchenblüten.
 
Gaumen: Süße und säuerliche Aromen von Orangen und Mandarinen gehen zu Torf, Sojasauce, Kräutern und Butterbrot über.
 
Nachklang: Weißer Pfeffer, Limettenschale, reife Mandarine und edle Würze klingen lang und angenehm aus.

Akkeshi Shoman 2023 – Heavily Peated
Blended Whisky

Herkunft: Japan
Fasstyp: Bourbon Casks, Rum Casks, Sherry Casks, Wine Casks, Mizunara Oak Casks
48% vol.
0,7 Liter
Nicht kühlfiltriert
Nicht gefärbt

Tasting Notes:

Nase: Ananas und andere gelbe tropische Früchte entwickeln sich zu torfigen, fast weihrauchartigen Noten von Holzkohle, gegrillten Würsten, Speck sowie in Ahorn- und Honigsirup getränkten Pfannkuchen. Einige frische, saftige Muskateller- und Delaware-Trauben schimmern durch.

Gaumen: Ein runder, sich ständig weiterentwickelnder Gaumen mit typischen Akkeshi-Aromen von Rauch, Honig, Mangokonfitüre, Zitronenschale und Kräutern.

Nachklang: Unglaublich frisch, mit einer gewissen Säure von Zitrusfrüchten und einer leichten Schärfe von weißem Pfeffer.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -