Samstag, 06. März 2021, 08:08:55

Whisky Advocate: Whisky selbst finishen – so wird es gemacht

Eine praktische Anleitung zum Finishen daheim

Nicht wenigen Whiskyfreunden kommt irgendwann einmal der Gedanke, dass man seinen Whisky selbst herstellen könnte. Selbst brennen fällt für die meisten da natürlich flach – so viel Zeit und vor allem so viel Geld, um das zu einem vernünftigen Ergebnis zu führen, hat wohl kaum jemand.

Einfacher scheint es da schon zu sein, den Whisky selbst durch ein Finish zu veredeln. Gerade mit kleinen Mengen, sprich: kleinen Fässern, geht das relativ schnell und braucht gerade mal etwas Stellplatz auf einem Tisch oder in einer Ecke.

In der Theorie geht das ja alles ganz einfach – aber wie sieht das in der Praxis aus? Wer halbwegs Englisch versteht (oder, was manchmal schwieriger sein kann: Die Sprache von Google Translate), der findet in einem Artikel auf Whisky Advocate mit dem Titel: „Try This at Home: Barrel-Finished Whisky“ von Aaron Goldfarb eine recht brauchbare Anleitung zum Finishen in kleinen Fässern. Die Bezugsquellen für solche Minifässer im Artikel sind natürlich für den US-amerikanischen Markt gedacht, aber auch bei uns findet man zum Beispiel mit „2l Holzfass kaufen“ auf Google jede Menge Möglichkeiten, um mit dem Finishen zu beginnen. Viel Vergnügen allen denen, die es probieren wollen und: Gutes Gelingen!

 

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X