St. Kilian Whisky
 

Nicht zuletzt dank wachsender Whiskyexporte hat der Beitrag von Whisky zur Wirtschaftsleistung des Vereinigten Königreichs im Vorjahr einen neuen Höchststand erreicht, berichten viele britische Medien, darunter zum Beispiel auch der Courier. Die Zahlen stammen aus einem neuen Report der SWA, der Scotch Whisky Association.

Er beläuft sich nun, nach 5 Milliarden Pfund im Jahr 2016, auf 5.5 Milliarden Pfund, wobei damit nicht nur die Exportleistung inkludiert ist (sie ist mit 4.7 Milliarden Pfund ermittelt worden, sondern auch die sekundären Leistungen im Inland, wie Produktion, Marketing und Tourismus. Hier zu Beispiel beträgt die Summe über 500 Millionen Pfund.

Auch zu dieser Steigerung beigetragen hat, dass die Abgaben, man beschreibt sie als die vierthöchsten in der EU, von der Regierung kürzlich eingefroren wurden und somit mehr Geld für Investitionen übrig blieb.

Von 1 Milliarde Pfund , die im Vereinigten Königreich durch Exporte erlöst werden, stammen 13 Millionen vom Export von Scotch. Ohne Scotch wäre das UK-Handelsbilanzdefizit um 3.3% höher als es ist.

Whiskyfässer bei Invergordon. Photo credit: foxypar4 via Visual Hunt / CC BY