Dienstag, 26. Januar 2021, 00:29:05

Whiskyfun: Angus verkostet Ben Nevis

Nach dem höchsten Berg Schottlands benannt, und doch nahezu auf Meeresniveau liegend...

Statt Serge Valentin ist heute Angus MacRaild jener, der uns mit frischen Tasting Notes auf Whiskyfun versorgt, mitten in der Woche und nicht wie gewohnt am Samstag. Diesmal geht es bei ihm um die Brennerei Ben Nevis in den schottischen Highlands, und von den Siebzigern bis zu Abfüllungen aus dem aktuellen Jahr ist spannt sich der Bogen der sechs Bottlings, die er heute unter die Lupe nimmt – wobei die älteste Abfüllung zugleich die am niedrigsten bewertete ist.

Hier die Wertungen der Verkostung:

AbfüllungPunkte
MacDonald’s Glencoe 8 yo Malt Whisky (100 proof, OB, R N MacDonald & Co, early 1970s)67
MacDonald’s Glencoe 8 yo ‘100% Malt Pure Highland Malt Scotch Whisky’ (100 proof, OB, R N MacDonald & Co, -/+ 1975)80

Ben Nevis 1970/1996
(52.2%, OB, cask #4537, 232 bottles)
89
Ben Nevis 23 yo 1996/2020 (46.1%, Whisky Nerds, cask #954, hogshead, 75 bottles)90
Ben Nevis 21 yo 1996 (48.8%, OB private bottling, cask #1407) 90
Ben Nevis 20 yo 1999/2020 (53%, The Single Cask, cask #170, hogshead, 274 bottles)89
Ben Nevis. Bild © Jochen Wied, Joe’s Tastings

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X