Sonntag, 04. Dezember 2022, 20:29:41

Zwei Whiskycocktails, die Barmaid Olympics und eine Bitte um Hilfe

Dass Whisky und die Whiskykultur Frauen ebenso begeistert wie Männer, dazu reicht ein Blick in viele Tastingveranstaltungen, oder in das Impressum unserer Seite. Die Whiskykultur wird aber auch hinter dem Tresen von ambitionierten und sachkundigen Frauen gefördert und beflügelt. Das zeigen Wettbewerbe wie die Barmaid Olympics, die von Mixologin Cordula Langer mit einer Kollegin in Eigenregie und auf eigenes finanzielles Risiko ins Leben gerufen wurden.

BRYK

Zwei Whiskycocktails, die im Rahmen der letzten Veranstaltungen präsentiert wurden, möchten wir Ihnen heute hier gemeinsam mit ihren Schöpferinnen kurz vorstellen – als Beweis für die Creativität, die hinter Cocktails stehen kann.

Von Charlotte Fedtke aus der Schwarzen Traube / Berlin stammt der

Smoky Foggy white Manhattan

5cl White Dog Single Malt

2cl Lillet Blanc

dashes Orange Bitters

Charlotte

Er wird mit Zuckerwatte serviert.

20140223-DSC_6748

Suzanne Fiebiger aus dem Taschenbergpalais / Dresden servierte den

Egalite

4cl Glenfiddich 15 Y.

1 BL Bowmore 12 Y.

1cl Thmiansirup (selbst gemacht)

12-14 Körner Kubebenpfeffer

2 dash TBT Aromatic Bitters

3cl Thomas Henry Spicy Ginger

Garnitur: Orangenzeste und Thymian

Suzanne

20140223-DSC_6924

Und wenn es auch nur indirekt mit Whisky zu tun hat, möchten wir dem Ganzen eine Bitte von Cordula Langer anschließen, die sich vor allem an die Unternehmen der Getränkeindustrie richtet und um Unterstützung für ihr Projekt wirbt:

Gemeinsam mit einer Kollegin und Freundin habe ich einen ausschließlich Frauen zugänglichen Cocktailwettbewerb, die Barmaid Olympics,  ins Leben gerufen.

Unser Ziel ist es, das Bild der Frau in der Barszene zu festigen, junge Talente zu entdecken und zu fördern. Wir möchten die Hemmschwelle unserer Kolleginnen senken, sich in der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Junge Frauen sollen den Mut finden an Cocktailwettbewerben teilzunehmen, sie sollen an sich glauben und ebenso wie männliche Kollegen voll akzeptiert und unterstützt werden.

Unser Teilnehmerfeld kommt aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, in den nächsten Jahren soll der Wettbewerb graduell erweitert werden. Jeder kann als Zuschauer an dem Wettbewerb teilnehmen.

Die Barmaid Olympics der zwei letzten Jahre haben wir privat finanziert. Nunmehr benötigen wir Spenden für die Umsetzung des für 2016 geplanten Wettbewerbs, damit wir diesen noch besser gestalten können.

Mit eurer Unterstützung hoffen wir, die Reisekosten für die Finalisten übernehmen zu können (die bisher von den Teilnehmerinnen selbst aufgebracht werden mussten),  unseren Wettbewerb ausreichend bewerben zu können, damit wir seinen Bekanntheitsgrad vergrößern können.

Bitte helft uns, damit unser Traum wahr werden kann!

Wer von den Unternehmen die Teilnehmerinnen und den Wettbewerb selbst unterstützen will, der kann sich über info@barmaid-olympics.de mit den Veranstalterinnen in Verbindung setzen. Auch private Unterstützung ist natürlich gerne gesehen. Eine Möglichkeit dazu wäre auf generosity.com gegeben. Wir wünschen Cordula jedenfalls viel Erfolg.

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -