Mittwoch, 08. April 2020, 21:26:43

Älteste BenRiach (1966) und Glendronach (1968) veröffentlicht

BuyMyWhisky Leaderboard

br1966

Für Leute mit sehr tiefen Taschen sind heute zwei besondere Whiskys veröffentlicht worden: Ein BenRiach aus dem Jahr 1966 (21.9.1966, 46 Jahre, 44.1%, Hogshead #2381, 62(!) Flaschen), der sich „Vestige“ nennt, und ein Glendronach aus dem Jahr 1968 (24.9.1968, 44 Jahre, keine Prozentangabe in der Presseaussendung, Oloroso Sherry Butt #5, 632 Flaschen) namens „Recherché“. Beides sind die ältesten Abfüllungen aus den jeweiligen Destillerien und sicher dafür prädestiniert, Sammlerobjekte zu werden.

Das schlägt sich auch im Preis nieder: Der Glendronach wird £2749.99 kosten, der BenRiach £3999.99.

4 KOMMENTARE

  1. Man könnte glauben, da hat wer eine Stelle zu viel beim Preis geschrieben.

  2. Seit längeren werden die Whisky´s wie Aktien gehandelt, von Leuten die es nicht im geringsten interessiert was sich drinnen verbirgt. Reine Geldmacherei, deswegen diese hohen Preise. Jeder will ein Stück vom Kuchen. Sammler die auch GenussMenschen sind ziehen hierbei den kürzeren. Bei den Bordeaux´s wie auch bei den Cognacs und Armangnacs war der Vorgang der selbe. Management (Reine ZahlenMenschen ohne Vorstellung und Interesse an komplexen und subtilen Geschmack, Marketing (Verpackung, Präsentation) solange die Zahlen und die Prozente fließen. Money rules the World! NaJa…..

  3. Völlig bei Ihnen. Gerade aber die Entwicklung bei Bordeaux und Armangnacs zeigt auch, dass diese Blasen dann doch irgendwann einmal platzen. Cognac ist das beste Beispiel dafür. Wenn man sich für Cognac interessiert, kauft man momentan ziemlich günstig ein, weil Cognac „out“ ist. Beim Whisky muss man halt zur Zeit auf die Unabhängigen ausweichen. Da gibt es momentan grandiose Bottlings zu im Vergleich vernünftigen Preisen (unlängst gab es einen 28jährigen Macduff von A.D. Rattray, der wirklich ein Gedicht war und nicht die Welt kostete). Wir wollen hier auf Whiskyexperts den Unahängigen auch mehr Raum geben – sie sind halt noch etwas scheu und rücken nicht so einfach mit Vorabinfos heraus 🙂

Unsere Partner

Partnerbutton Frank Bauer
St. Kilian Partnerbutton
GaG Partnerbutton
Kaspar Button
Mackmyra Partnerbutton
Whiskybotschaft Button
Button Kirsch Whisky
Bruichladdich 125×125
JJCorryIW Button
Whiskyhaus Button

Werbung

- Advertisement -
82 Newcastle

Neueste Artikel

PR: BenRiach und The Glendronach starten Online Conversation Serie auf Instagram

8. 4. und 15. 4. - Rachel Barrie und Stewart Buchanan stellen in Live Events auf Instagram die Whiskys der Brennereien vor

PR: THE CASKHOUND – Premiere-Bottling April 2020

Ein neuer unabhängiger Abfüller betritt die deutsche Whiskyszene - mit zunächst drei Abfüllungen

Serge verkostet: Cardhu vs. Cardow

Ein Standard aus der Speyside-Brennerei tritt gegen eine etwa gleichaltrige Abfüllung aus jener Zeit an, als die Destillerie noch Cardow hieß...

PR: Buffalo Trace Distillery als Global Icons of Whisky Visitor Attraction 2020 ausgezeichnet

Die Brennerei in Kentucky wurde auch zum American Distiller of the Year gewählt

PR: Killowen Distillery – Irlands kleinste Destillerie präsentiert Whiskey und Poitin

Die Brennerei ist im Herzen der Mourne Mountains im Süden des County Downs in Nordirland beheimatet

PR: Neu von Kirsch Import – Edradour 2008/2020 Natural Cask Strength

Vollmundige Sherry-Reifung im eleganten Ibisco Dekanter

PR: Loch Lomond Group mit 2x Platin bei der San Francisco World Spirits Competition

Zusätzlich konnten die Whiskys der Loch Lomond Group noch zehn weitere Preise erringen

Werbung

- Advertisement -
WA-September 2019

UNTERSTÜTZEN SIE JETZT IHRE LOKALEN HÄNDLER!

- unentgeltliche Werbung zum Support des Handels -
Whiskystube
X