Laphroaig, Bild von Rappilio, GNU License
Laphroaig, Bild von Rappilio, GNU License

Just-drinks.com berichtet, dass nicht nur Diageo und Pernod Ricard daran arbeiten, die Kapazität ihrer Scotch-Produktion zu erhöhen. Auch Beam ist auf diesen Zug aufgesprungen und investiert kräftig. Die US-Firma, die Teacher’s, Laphroaig und Ardmore besitzt, hat drei neue Lagerhäuser in Westthorn bei Glasgow errichtet, die die Kapazität der Scotch-Produktion um 20% erhöhen können. 75.000 Fässer können in diesen Lagerhäusern gelagert werden.

Natürlich stellt sich jetzt eine Frage: Weder Ardmore noch Laphroaig liegen in einem Stadteil von Glasgow – gerade bei Laphroaig wäre es interessant zu sehen, ob die Lagerung so weit weg von Islay den Charakter des Whiskys verändert…