Wieder haben wir uns für Sie nach Verkostungsnotizen in den internationalen Whisky-Blogs umgesehen, und wir haben einige interessante Beiträge gefunden, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Fangen wir mal mit dem Teufel an:

Nun zu der versprochenen Ansammlung an Finsternis. Drei Whiskys, die dunkler sind als die normalen Standardabfüllungen aus der entsprechenden Destillerie. Fangen wir mit einem schon fast nach Espresso aussehenden Ami an:

  • Der Eliah Craig 12yo Fassstärke (und das sind 67.1% !) bekommt auf Whiskyisrael 90 aus 100 Punkten. Die Zusammenfassung auf der Site sagt eigentlich schon alles: „Damn!“ – ein Urteil, dem wir nur beipflichten können – und so nebenbei: Dieser Tropfen wird in den nächsten Tagen bei uns verlost werden. Freue Sie sich darauf!
  • Auch der Ardbeg Uigeadail ist dunkler als die Ardbeg Standardrange – und wurde jetzt bei buffalowhiskeyguild.com verkostet. 94 von 100 Punkten ist das enthusiastische Urteil – und von uns ein kleiner Tipp: Wer den Uigeadail mag, der sollte sich jetzt bald eindecken, er wird nämlich empfindlich teurer (mancherorts ist er es schon).
  • Und dann haben wir noch einen finsteren Gesellen: Den Highland Park Dark Origins, der ebenfalls auf Somersetwhisky.com verkostet wurde. Das Urteil: Besser als der 12er, aber ob das den fast verdoppelten Preis rechtfertigt, muss jeder selbst wissen.

the devils punchbowl 3