Gestern hat Serge Valentin junge Ledaigs verkostet – heute widmet er sich auch älteren Jahrgängen; und er kommt dabei zu einem einerseits überraschenden, andererseits durchaus logischen Ergebnis: Ältere Ledaigs können den Jungen nicht das Wasser reichen. Es ist, so Serge, wohl nicht die Tatsache, dass der Whisky das Altern schlecht verträgt, sondern ganz einfach der Umstand, dass sich die Grundqualität des Destillats deutlich verbessert hat. Hier die Einzelwertungen der heutigen Verkostung:

  • Ledaig 1997/2013 (56.8%, Gordon & MacPhail for The Whisky Exchange, refill sherry, cask #465): 88 Punkte
  • Ledaig 20 yo 1993/2013 (50%, Hunter Laing, Old Malt Cask, refill hogshead, 162 bottles): 78 Punkte
  • Ledaig 21 yo 1993/2014 (50.9%, Douglas Laing, Old Particular, refill hogshead, cask ref #DL10263, 288 bottles): 79 Punkte

800px-Tobermory_Distillery,_Isle_of_Mull