Donnerstag, 02. Dezember 2021, 20:34:31

Convalmore – Datenblatt

Streetview-Ansicht möglich

[gmap id=“57″]

Daten zu Convalmore:

Land Schottland
Region Speyside
Geographische Lage 57° 27′ 40,5″ N, 3° 8′ 0″ W
Typ Malt
Status demontiert (stillgelegt 1985)
Eigentümer William Grant & Sons
Gegründet 2. Juni 1893
Gründer Convalmore-Glenlivet Distillery Co. Ltd.
Architekt Donald Mackay
Wasserquelle Quellen in den Conval Hills
Washstill(s) 2
Spiritstill(s) 2

Geschichte der Destillerie:

Convalmore war eine Whiskybrennerei in Dufftown, Banffshire, Schottland, Großbritannien.

Die Brennerei wurde am 2. Juni 1893 durch eine Gruppe Glasgower Geschäftsleute gegründet und 1894 eröffnet. Die Destillerie wurde 1904 an W. P. Lowrie & Co Ltd. verkauft, welche schon 1906 von James Buchanan & Co Ltd.übernommen wurden. Am 29. Oktober 1909 wurden große Teile der Brennerei durch ein Feuer zerstört; nach dem Wiederaufbau wurde 1910 eine Coffey still eingebaut mit einer Kapazität von 2273 Litern pro Stunde, sie wurde aber schon 1915 wieder entfernt. Zehn Jahre später, 1925, wurde die Destillerie von der Distillers Company Ltd. (DCL) übernommen und 1930 an deren Tochter Scottish Malt Distillers (SMD) übergeben. 1964 wurden neben den ursprünglichen zwei Brennblasen zwei weitere installiert. Seit 1985 ist die Brennerei stillgelegt. United Destillers (UD), der Nachfolger der DCL, verkaufte die inzwischen leergeräumte Anlage 1990 an William Grant & Sons welche sie heute als Lagerhäuser für Glenfiddich benutzen.

Das Wasser der zur Region Speyside gehörenden Brennerei stammte aus Quellen in den Conval Hills. Sie verfügte über zwei wash- und zwei spirit stills. Es gibt, bis auf eine 2003 von Diageo in der Rare Malts-Serie erschienene 24 Jahre alte Abfüllung von 1978 mit 59,4 %Vol. und eine 2005 erschienene auf 3900 Flaschen begrenzte 28 Jahre alte Abfüllung von 1977 mit 57,9 %Vol., keine Eigentümerabfüllungen von dieser Brennerei.

Convalmore Destillerie, Foto von Christopher Gillan, CC-Lizenz
Convalmore Destillerie, Foto von Christopher Gillan, CC-Lizenz
Informationen von Wikipedia unter creative commons-Lizenz

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X