Nach seinem großen Investitionsprogramm für die Sparte Scotch (wir berichteten) wird der weltweit größte Spirituosenhersteller nun auch in den Bereich Bourbon investieren. Auf ihrer Website gibt Diageo den geplanten Bau einer Destillerie in Shelby County, Kentucky bekannt. Neben einer Brennerei (geplantes Produktionsvolumen: 6,75 Mio. Liter Whiskey) sollen noch sechs Fass-Lagerhallen entstehen. Die örtlichen Behörden müssen diesem Bau, der $115 Mio. kosten soll, noch zustimmen. Diageo hofft, die Genehmigungen in den nächsten Monaten zu erhalten und so den geplanten Start der Brennerei Ende 2016 realisieren zu können. Dort sollen dann eine Reihe der aktuellen und zukünftigen Diageo Bourbon Whiskeys destilliert werden. Dies könnten zum Beispiel die aktuelle Marke Bulleit sein, deren Bourbon in der Kirin Brewing Company Four Roses Distillery in Lawrenceburg, Kentucky hergestellt, und der Bulleit Rye, der momentan von Midwest Grain Products Ingredients (MGPI) in Lawrenceburg, Indiana produziert wird.

Bulleit Burbon_Logo