Interessantes vom Blog der NYTimes namens Dealbook: Nach deren Quellen will Diageo die Marke Bushmills eintauschen – in einem Deal mit Jose Cuervo Tequila, einem großen Tequila-Hersteller. Dafür soll es für Diageo die Marke Don Julio Tequila geben – und eine nicht näher bezifferte Geldsumme. Der Deal könnte noch nächste Woche über die Bühne gehen, aber in trockenen Tüchern ist er noch nicht und ein Platzen des Geschäfts ist ebenso noch möglich.

Warum macht Diageo das? Nun, einerseits ist Tequila eine stark wachsende Kategorie (+34% im letzten Fiskaljahr), andererseits scheint es so, als wolle Diageo einen vor zwei Jahren geplatzten Übernahmedeal wenigstens teilweise doch realisieren. Und möchte Diageo weniger Whisk(e)y im Portfolio haben? Spannende Sache…

bushmills