Die Templeton Rye Distillery in Iowa hat kein Mitleid gezeigt: Nachdem sie in der Destillerie 25 Schweine großzogen und sie mit Abfällen aus der Whiskyproduktion fütterten (wir haben natürlich davon berichtet), mussten diese armen Schweine letzte Woche kollektiv daran glauben, wurden geschlachtet und an die Gastronomie geliefert. 200 Restaurants hatten sich beworben, berichtet Omaha.com, 7M Grill war das einzige Restaurant in Nebraska, das ein Schwein bekam. Für 50 Dollar hatte der Reporter des Magazins das Vergnügen, sich an den sterblichen Überresten des Whiskyschweins zu delektieren. Nach Templeton Rye hat das Schwein zwar nicht geschmeckt, aber gut war es doch, wie man im Artikel nachlesen kann…

Schlafende Duroc-Sau. Mittlerweile verstorben.  Foto von 4028mdk09, CC-Lizenz
Schlafende Duroc-Sau. Mittlerweile verstorben. Foto von 4028mdk09, CC-Lizenz