Dienstag, 21. September 2021, 19:30:35

Ein leichtes Wachstum beim Export in der ersten Jahreshälfte

The Scotch Whisky Association veröffentlicht die neuesten Zahlen

Auf ihrer Website veröffentlichte die Scotch Whisky Association heute ihre Zahlen und Analysen des Scotch Whisky Exports. Demnach wurden in der ersten Jahreshälfte mehr Flaschen exportiert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres (+ 3,1 %), der Umsatz ging allerdings leicht zurück. Mit 39 % aller Exporte ist die Europäische Union einer der wichtigsten Absatzmärkte der schottischen Whisky-Industrie. 208 Millionen Flaschen fanden ihren Weg hierhin, was einer Steigerung von 5% entspricht. Größter Einzelmarkt für Scotch innerhalb der EU mit fast 91 Millionen Flaschen ist Frankreich, hier werden fast genauso viele Flaschen abgesetzt wie in den USA und Indien. Allerdings wurden in den USA 357,4 Millionen £ umgesetzt, hier wurde zwar weniger gekauft, aber am meisten bezahlt. Indien bleibt der Markt mit dem größten Wachstum, den 41 % mehr bei der Flaschenanzahl steht ein Mehr von 28 % beim Wert an der Seite. Der deutsche Markt blieb stabil mit einem ganz leichten Plus (21,7 Millionen Flaschen + 3%, 65.9 Millionen £ + 4%).

Und natürlich wird der Austritt Großbritanniens aus der EU im Bericht der SWA thematisiert. Da die Art und Weise des Brexit noch nicht exakt definiert ist, bleibt der SWA zur Zeit nichts anderes übrig, als von einer kommenden Herausforderung zu sprechen.

 

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
- Werbung -
X