Montag, 08. August 2022, 12:22:48

Gefälschter Whisky im Wert von 850.000 Pfund bei Auktionen aufgetaucht

Ein Laphroaig 1903 enthielt wohl einen Blend aus 2007-2009

Rare Whisky 101, ein Unternehmen, das sich auf Investment in Whisky spezialisiert hat, hat bei Probekäufen bei zwei Auktionen drei Flaschen gefälschten Whisky entdeckt, berichtet unter anderem The Drinks Business. Nach einer aufwändigen Untersuchung durch ein chemisches Institut und Beiziehung verschiedener Spezialisten konnte mit großer Wahrscheinlichkeit nachgewiesen werden, dass eine Flasche Laphroaig 1903 und zwei Flaschen Macallan Fine & Rare, die schon seit Jahren auf Auktionen zirkulierten, höchstwahrscheinlich Blend enthalten, der zwischen 2007 und 2009 erzeugt wurde. Die drei Flaschen hatten einen Gesamtwert von gut 850.000 Pfund repräsentiert.

Dabei handelte es sich keineswegs um plumpe, leicht erkennbare Fälschungen: Auktionshäuser und Kunden hatten sich offensichtlich jahrelang von den Flaschen täuschen lassen und die Fälschungen waren erst nach dieser intensiven Untersuchung aufgeflogen.

Das Ergebnis der Untersuchung sollte laut Rare Whisky eine Warnung an potentielle Käufer bei Auktionen sein, seltenen Whisky nur dann zu kaufen, wenn man sich der Quelle zu 100% sicher ist. Wie im Artikel auf The Drinks Business weiter geschrieben wird, ist das Problem der gefälschten Whiskys nicht nur auf Scotch beschränkt – es sind auch schon nachgemachte japanische Whiskys (Hanyu) entdeckt worden.

von Kotivalo (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons
Von Kotivalo (Eigenes Werk) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Unsere Partner

Werbung

- Werbungt -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -
X