Montag, 20. Mai 2024, 02:56:03

GlenWyvis Distillery verteilt £20,000 an vierzehn lokale Organisationen

Aus dem The GlenWyvis Goodwill Fund erhalten sie diese Summe als Unterstützung ihrer Arbeit

Die weltweit erste sich in Gemeinschaftsbesitz befindende Brennerei, die GlenWyvis Distillery im schottischen Dingwall, gibt in dieser Woche bekannt, wem der The GlenWyvis Goodwill Fund in diesem Jahr Zuschüsse zu kommen lassen wird. In dieser, der zweiten Runde verteilt der Fund £20,000 (etwas mehr als 23.000 €) an vierzehn lokale Organisationen, die bisher gewährte Gesamtsumme beläuft sich damit auf £30,000.

Ziel der über ein Crowdfunding finanzierten Destillerie ist es, zum einen fast 90 Jahre nach der Schließung der Ben Wyvis Distillery eine Whiskybrennerei in die Region zurückzubringen, zum anderen zusätzlich auch, eine gemeinsame Reise für die Gemeinde Dingwall zu sein, wie es The drinks report umschreibt.

David McIntyre, Vorsitzender von GlenWyvis:

“This is what GlenWyvis is all about: the Goodwill Fund. We are trying to generate as much as we can to help folks in our community and make a positive impact on people’s lives in Dingwall and beyond. We have allocated grants to educational and cultural initiatives, as well as to local entrepreneurs to help their businesses grow.”

Zu den aktuellen Empfängern der Zuschüssen aus dem Fonds gehören das Dingwall Museum, örtliche Grundschulen und der Culbokie Community Trust. Eine vollständige Auflistung der unterstützten Projekte finden Sie auf der Website der GlenWyvis Distillery, wie auch das Video hierzu, welches wir zusätzlich hier einbinden:

Unsere Partner

Werbung

- Werbung -

Neueste Artikel

Werbung

- Werbung -